DAS BACHELORPORTAL DEUTSCHLANDS
Studium im Ausland
Ein Auslandsstudium hat viele Vorteile

Studium im Ausland

Seitdem es in Deutschland das Bachelor-Master-System gibt, ist es für  Studierende einfacher geworden, für ihr Studium ins Ausland zu gehen. Denn einer der Gründe für die Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge war es, die Mobilität der Studierenden zu erhöhen. Das System soll den Studierenden den Weg ins Ausland also vereinfachen. Für dich bedeutet dies, dass deinem Studium im Ausland im Grunde nichts entgegensteht. Auch die Studienabschlüsse sind in der Regel international anerkannt und gleichwertig.

von Christine Klamert

Rund 127.000 Studierende aus Deutschland gehen für ihr Studium ins Ausland.  Gerade im Bachelor-Bereich bietet das Studium im Ausland oft eine beliebte Alternative zum Studium in Deutschland. Warum? In vielen anderen Ländern werden die Plätze für zulassungsbeschränkte Studiengänge nicht mit dem Numerus Clausus vergeben. Die beliebtesten Studienländer der Deutschen sind - neben Deutschland natürlich – Österreich mit knapp 27.000 Studierenden, die Niederlande mit knapp 24.000 Studierenden und Großbritannien mit knapp 15.000 Studierenden.

Gründe für ein Auslandsstudium

Es gibt viele gute Gründe, die für ein Studium im Ausland sprechen. Wenn du in Deutschland dein Abitur gemacht hast, erfüllst du mit diesem Schulabschluss bereits die schulische Voraussetzung für ein Studium in jedem Land, was Teil der Europäischen Union ist. In vielen Fällen bekommt man im Ausland oft einfacher einen Studienplatz gerade für die beliebten Studienfächer, wie Psychologie und Medizin. Ein Blick ins Ausland lohnt sich also auf alle Fälle.

Raus von Zuhaus

Viele Studierende entscheiden sich bewusst für ein Auslandsstudium, um ihr gewohntes Umfeld zu verlassen und mal „raus“ zu kommen. Auch wenn es zuhause immer am schönsten ist, nutzen viele Studierende die Möglichkeit des Auslandsstudiums, um etwas mehr von der Welt zu entdecken und neue Leute kennen zu lernen.

Viele neue Erfahrungen sammeln

Wenn du dich für ein Studium im Ausland entscheidest, kommst du nicht umhin viele neue Erfahrungen zu sammeln. Dies passiert schon alleine durch den Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen. Du wirst wahrscheinlich auch einen ganz neuen Blick auf die deutsche Kultur erhalten. Im Ausland zu wohnen und zu leben, fordert außerdem mehr Selbstständigkeit, die du dir schnell aneignest. Natürlich stehen Eltern und Freunde immer noch mit Rat und Tat zur Seite, allerdings können diese in einigen Fällen nicht unbedingt direkt weiterhelfen und du musst dich selbst informieren und kreativ werden.  

Sprachkenntnisse und interkulturelle Fähigkeiten

Ein Studium im Ausland  findet meistens auf Englisch oder in der jeweiligen Landessprache statt – es sei denn, du gehst in ein deutschsprachiges Land, wie zum Beispiel Österreich. So oder so – wenn du im Ausland studierst, eignest du dir sehr gute Sprachkenntnisse an, in welcher Sprache das auch letzten Endes sein mag. Durch den Umgang mit deinen Mitmenschen in deinem Alltag, aber auch in den Vorlesungen und Gruppenarbeiten oder das Lesen der Studienbücher kommst du mit der fremden Sprache in Kontakt. Interkulturelle Fähigkeiten sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. Im täglichen Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen lernst du viel über deine eigene Kultur und natürlich auch, wie du Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund begegnest.

Pluspunkt im Lebenslauf

Ein Auslandsstudium bringt zudem einen großen Pluspunkt im Lebenslauf mit sich. Zum einen sind heutzutage gute Sprachkenntnisse bei der Jobsuche immer gefordert. Zum anderen werden interkulturelle Fähigkeiten immer wichtiger in einem internationalen Arbeitsumfeld. Diese Fähigkeiten und Kenntnisse erlangst du durch ein Studium im Ausland ganz einfach.

Zulassungsbedingungen

In Deutschland gibt es viele Studiengänge, die mit dem Numerus Clausus zulassungsbeschränkt sind. In vielen anderen Ländern Europas gibt es diese Art der Zulassungsbeschränkung nicht – auch nicht in den beliebten Studienländern Österreich, die Niederlande und Großbritannien.

Beispiele für Zulassungsbedingungen:
In Österreich gibt es viele zulassungsfreie Studiengänge. Für Studiengänge, wie Psychologie, Medizin und Kommunikationswissenschaften muss ein angehender Studierender lediglich eine Aufnahmeprüfung bestehen.

In den Niederlanden gibt es für sehr beliebte Studiengänge anstelle des Numerus Clausus den sogenannten Numerus Fixus. Der Numerus Fixus beschreibt eine Anzahl an Studierenden, die angenommen werden können. Sollten sich mehr Studierende bewerben als aufgenommen werden können, gibt es entweder ein Losverfahren oder ein individuelles Bewerbungsverfahren.

In Großbritannien läuft die Studienbewerbung individueller ab. Hier bewirbst du dich mit deinem Lebenslauf, einem Motivationsschreiben, Zeugnissen und Referenzschreiben. In manchen Fällen gibt es auch Bewerbungsgespräche oder Aufnahmeprüfungen.

Studiengänge, die es in Deutschland nicht gibt

Deutschland bietet mit seinen ca. 9.500 verschiedenen Studiengängen bereits eine große Auswahl an Studienmöglichkeiten im Bachelorbereich. Im Ausland kannst du zusätzlich Studiengänge finden, die es in Deutschland nicht gibt. Meistens sind diese Studiengänge ziemlich stark spezialisiert, aber in jedem Fall auch sehr interessant.

Kosten

In Deutschland gibt es an staatlichen Hochschulen mittlerweile keine Studiengebühren mehr, sondern nur noch den sogenannten Semesterbeitrag. In den meisten Fällen kommt man beim Studium in Deutschland also recht günstig weg. Im Ausland zahlt man hingegen oft auch an staatlichen Hochschulen Studiengebühren. Wer im Ausland studiert, muss außerdem in einigen Fällen  mit höheren Miet- und Lebenshaltungskosten und natürlich Reisekosten rechnen.

Sonderfälle: Jura und Lehramt

Wenn du für dein Studium ins Ausland gehst, solltest du dir vorher gut überlegen, wie du dir deine berufliche Zukunft vorstellst. Sollest du dich für Jura oder ein Lehramts-Studium interessieren, solltest du wissen, dass du bei diesen Studiengängen auf das Rechts- oder Schulsystem des jeweiligen Studienlandes ausgebildet wirst. Wenn du vor deinem Studium im Ausland schon weißt, dass du  in Deutschland arbeiten möchtest, musst du dich gut informieren, ob dies auch möglich ist. Es gibt nur einige wenige Ausnahmen, auf die dies nicht zutrifft, allerdings ist Vorsicht besser als Nachsicht. Bevor du dich also in dein Auslandsstudium aufmachst, informiere dich bei der Zentralstelle für das ausländische  Bildungswesen (www.anabin.de) über die  Anerkennung deines Studiengangabschlusses in Deutschland.

Finanzierungsmöglichkeiten

Auch für ein Studium im Ausland gibt es gute Finanzierungsmöglichkeiten von verschiedenen Quellen. Du kannst zum Beispiel vom deutschen Staat finanziell unterstützt werden und das Auslands-BAföG beantragen.

Stipendien sind auch eine sehr gute Finanzierungsmöglichkeit. Bei Stipendien denkt man schnell an Stipendien für Einser-Kandidaten mit super Abiturnote. Solche Stipendien gibt es natürlich, aber es gibt zudem eine Vielzahl von anderen Stipendien. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Stipendien für Menschen mit Migrationshintergrund, Stipendien für Frauen, Stipendien für bestimmte Studienfächer. Unter www.stipendienlotse.de kannst du dich über Stipendien informieren, die zu dir passen. Hier kannst du auch gezielt nach Stipendien für ein Studium im Ausland in einer bestimmten Zielregion suchen. Bedenke dabei, dass es wirklich Stipendien gibt, die nicht vergeben werden, weil sich kein geeigneter Kandidat bewirbt. Deine Chancen ein Stipendium zu ergattern, stehen also gar nicht schlecht!

Auslandssemester

Wenn du nicht direkt dein komplettes Studium im Ausland verbringen möchtest, kannst du trotzdem Auslandserfahrungen sammeln. Jede deutsche Hochschule hat Partnerhochschulen im Ausland, an denen man zum Beispiel für ein Semester studieren kann. Wenn du an eine Partnerhochschule deiner eigenen Universität oder Fachhochschule gehst, werden dir die belegten Studienfächer angerechnet. So hast du keine Probleme mit der Anerkennung dieser Fächer für dein Studium in Deutschland.



Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE NEWSLETTER