DAS BACHELORPORTAL DEUTSCHLANDS
Beim Auslandspraktikum kannst du Berufserfahrung sammeln.

Auslandspraktikum

Möchtest du deine Sprachkenntnisse verbessern? Möchtest du bereits vor deinem Studium Praxiserfahrung sammeln? Dann ist ein Auslandpraktikum genau das Richtige für dich. Die beliebtesten Länder für Auslandspraktika sind zum Beispiel USA, England und Spanien, aber auch Neuseeland, Chile, Mexico und Japan. Auslandspraktika werden in vielen verschiedenen Tätigkeitsbereichen angeboten. Du kannst also vom Praktikum in der Personalabteilung bis hin zum Praktikum in einem Hotel alles machen. Die Dauer eines Auslandspraktikum liegt zwischen einigen Wochen bis zum zu 12 Monate. Du kannst das Praktikum also genau nach deinen Wünschen gestalten. Auslandspraktikanten werden in der Regel bei Gastfamilien oder auch in Wohngemeinschaften untergebracht. Dadurch hast du die Möglichkeit auch außerhalb deines Praktikums die kulturellen Gepflogenheiten deines Gastlandes anzueignen und kannst so schnell den Kontakt zu Einheimischen aufbauen.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz im Ausland?

Um einen passenden Praktikumsplatz zu finden, kannst du natürlich selbst mit Hilfe von entsprechenden Suchmaschinen einen Überblick verschaffen. Zudem gibt es Agenturen, die dir dabei helfen einen geeigneten Praktikumsplatz im Ausland zu finden. Du kannst dich also eigenständig auf die Suche nach einem geeigneten Praktikum machen oder du lässt dich von einer Agentur dabei unterstützen. Auf der Homepage des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) findest du eine gute Übersicht der verschiedenen Portale für eine Praktikumssuche im Ausland.

Was muss ich bei der Organisation beachten?

Ein Praktikum im Ausland bedarf einiger Planung und Organisation. Du solltest dich also früh genug mit Dingen, wie Bewerbung, Behördengängen und Reisedetails beschäftigen. Wenn du eine passende Praktikumsstelle gefunden hast, ist der nächste Schritt in der Regel die Bewerbung um diese Stelle. Beachte auf jeden Fall die angegebenen Bewerbungsfristen, damit deine Bewerbung rechtzeitig bei dem Unternehmen deiner Wahl ankommt. Hast du deine Zusage in der Tasche geht es weiter mit den Behördengängen. Solltest du in ein Land reisen wollen, welches außerhalb der Europäischen Union liegt, musst du in der Regel ein Visum und/oder eine Aufenthaltsgenehmigung und/oder eine Arbeitserlaubnis für deinen Auslandsaufenthalt beantragen. Welche Dokumente du genau benötigst, hängt von deinem Reiseziel ab. Diesbezüglich informierst du dich am besten auf länderspezifischen Internetseiten. Auf jeden Fall solltest du beachten, dass die Bearbeitungszeit dieser Dokument mehrere Monate in Anspruch nehmen kann. Du musst also viel Zeit einplanen und die Behördengänge frühzeitig angehen. Beachte außerdem auch, dass du eine Auslandsversicherung haben musst. Für manche Länder benötigst du außerdem bestimmte Impfungen - ein Arztbesuch ist also vor deinem Auslandsaufenthalt dringend zu empfehlen.

Solltest du dein Praktikum mit Hilfe einer Agentur organisieren, wirst du in vielerlei Hinsicht unterstützt. Die meisten Agenturen unterstützen dich neben der Stellensuche und Bewerbung zum Beispiel auch bei der Organisation deines Flugs und deiner Unterkunft und bieten dir einen Ansprechpartner vor Ort.

Gibt es bestimmte Voraussetzungen, die ich erfüllen muss?

Die genauen Voraussetzungen für ein Praktikum im Ausland sind länderspezifisch. Allgemein gilt, dass man in den meisten Ländern volljährig sein muss, um dort ein Praktikum absolvieren zu können. In manchen Ländern werden bereits Sprachkenntnisse in der Landessprache oder zumindest gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. Bestimmte praktische Vorkenntnisse sind in der Regel nicht erforderlich, können aber von Vorteil sein.

Welche Kosten können auf mich zukommen?

Ein Praktikum im Ausland ist mit einigen Kosten verbunden: Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld und Visum. Solltest du die Leistungen einer Vermittlungsagentur nutzen, sind diese auch mit Kosten verbunden. Anhängig vom Anbieter und der Dauer deines Aufenthaltes liegen die Kosten bei ungefähr 900 - 1.200 Euro. In diesem Betrag ist allerdings manchmal schon die Kosten für Unterkunft und Versicherung enthalten.

Eine gute Möglichkeit diese Kosten aufzufangen, sind zum Bespiel vergütete Praktika. Hier erhältst du ein kleines Gehalt für deine Arbeit. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten für dein Auslandspraktikum können Stipendien oder auch Kurzstipendien und Fahrtkostenzuschüsse des DAAD sein.

Weitere Tipps rund um Praktikum und Auslandspraktikum findest du auf praktikanten-ratgeber.de.



Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE NEWSLETTER
onlyspanking.org