BACHELOR AND MORE E-Guide Teaser
Sprachreisen: Auslandserfahrung sammeln + Fremdsprachenkenntnisse aufbessern

Sprachreisen

Infos zu Sprachreisen in verschiedene Länder

Jedes Jahr zieht es mehr als 80.000 deutsche Schüler für mehrere Wochen ins Ausland zu einer Schülersprachreise. An erster Stelle liegt ganz klar die englische Sprache gefolgt von Französisch und weit abgeschlagen Spanisch und Italienisch. Schülersprachreisen werden gerne von Eltern gebucht, die ihren Kinder eine Belohnung für gute Noten zukommen lassen wollen. Nicht so häufig werden Schülersprachreisen überraschenderweise für Schüler mit schlechten Noten gebucht.

Die beliebtesten Ziele für Schülersprachreisen sind Großbritannien mit knapp 70% aller Buchungen gefolgt von Malta mit etwas über 18%. Frankreich und Spanien machen nur ein paar Prozent aller deutschen Schülersprachreisen aus. Die meisten Sprachreisen für Teenager und junge Erwachsene dauern im Durchschnitt etwa zwei bis zweieinhalb Wochen innerhalb Europas und vier bis sechs Wochen in Übersee. Die Kosten variieren von mehreren Hundert Euro in Malta bis zu einigen Tausend Euro in den USA oder Kanada wobei dabei meist die Unterkunft mit eingerechnet wurde.  Weitere beliebte Ziele sind auch noch Irland, Australien oder Neuseeland.

Sprachreisen – Welche Vorteile bieten sie?

Die Vorteile für einen Auslandsaufenthalt auch schon in jungen Jahren bieten natürlich ganz klare Vorteile. Auf der einen Seite stehen die besseren Lernfähigkeiten von Jugendlich beim Fremdsprachenlernen aber auch die Neugierde gegenüber dem Fremden. In der heutigen Welt ist es auch für Schüler wichtig, neben dem Sprachunterricht auch schon als Jugendliche die Praxis einer gelebten Sprache zu erfahren. Dabei spielt die Entfernung zur Heimat oft keine so große Rolle, jedoch sollte das Ziel der Reise auch einen touristischen Mehrwert sowie Entspannung bieten. Denn auch wenn das Sprachenlernen das Hauptziel einer Schülersprachreise ist, sollte man sich doch auch als junger Mensch in seinem Freiräumen werden der Schülersprachreise entspannen können.

Durch eine Schülersprachreise können Jugendliche auch schon in jungen Jahren Erfahrungen mit anderen Schülern aus aller Welt machen. Daraus können Freundschaften fürs Leben entstehen. Die persönliche Unabhängigkeit kann sich dadurch besonders gut entwickeln.

Wichtig:  Die Qualität der Sprachreise muss stimmen

Trotz der schwierigen Überprüfbarkeit einer ausländischen Sprachschule und auch den verschiedenen eigenen Qualitätskriterien, sollte man doch auf einige Grunddinge achten. Darunter fallen neben der Klassengröße vor Ort auch die Abholung vom Flughafen, die Unterkunft der Schüler und das altersgerechte Freizeitprogramm während der Schülersprachreise. Auch Dinge wie der gebuchte Einzelunterricht oder die Unterbringung in einer Gastfamilie sollten überprüfbar sein. Man muss zwar nicht unbedingt eine völlig überprüfte Sprachschule buchen, sollte sich aber schon einem gewissen Standard für das ausgegebene Geld garantieren lassen.