DAS BACHELORPORTAL DEUTSCHLANDS
Infos zum Studieren in Dänemark

Studium in Dänemark

Allgemeine Infos zum Studium in Dänemark

Unser nördlicher Nachbar, das Königreich Dänemark, ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für Deutsche. Immer mehr Studenten erkennen die attraktiven Studienbedingungen und entscheiden sich für ein Auslandsjahr oder ein Vollzeit-Studium in Dänemark. Das Studienjahr gliedert sich, ähnlich wie in Deutschland, in zwei Semester, die meist im September/Oktober und Februar beginnen. Das Land mit 5,6 Millionen Einwohnern hat acht staatliche Universitäten, 13 Kunsthochschulen und zahlreiche, mit deutschen Fachhochschulen vergleichbare, Hochschuleinrichtungen.

Da Dänemark viel in den Bildungssektor investiert, zählt es zu den Ländern mit der besten Bildungsquote. Ein Studium an einer dänischen Hochschule kombiniert traditionelle Vorlesungen mit Projekten und Gruppenarbeiten in deutlich kleineren Lerngruppen, als es an deutschen Unis üblich ist. Die gute Betreuung der Studenten und die Studienangebote in englischer Sprache machen Dänemark zu einem beliebten Ziel internationaler Studenten.

Zulassung zum Studium in Dänemark

Um zu einem Studium in Dänemark zugelassen zu werden, benötigst du zunächst die Hochschulreife. Ähnlich wie in Deutschland gibt es zulassungsfreie Studiengänge und Studienplätze, die nach dem Numerus Clausus vergeben werden. Dazu haben einige Hochschulen noch weitere Aufnahmebeschränkungen: Es können Ergebnisse von Sprachtests, Berufserfahrung oder die Belegung von bestimmten Leistungskursen vorausgesetzt werden. Da die Anforderungen zwischen Hochschulen und Studiengängen variieren, solltest du dich auf der Website der Hochschule genau informieren, was verlangt wird.

Auch die Bewerbungsfristen legen die Hochschulen individuell fest, deshalb solltest du dich frühzeitig informieren, bis wann du deine Bewerbung einreichen musst. Besonders für nicht dänische Staatsbürger kann der Bewerbungsschluss für das Wintersemester schon der 15. März sein.

Studieren in Dänemark – was kostet mich das? Wie kann ich das finanzieren?

Ein großer Pluspunkt für ein Studium in Dänemark ist, dass EU-Bürger keine Studiengebühren bezahlen müssen. Trotzdem hat man während des Studiums natürlich einige Ausgaben: Lebensmittel, Miete und Freizeitaktivitäten müssen finanziert werden. Die Lebenshaltungskosten in Dänemark sind im Allgemeinen etwa um ein Viertel höher als in Deutschland. Bei den Mietpreisen variieren die Preise stark, besonders teuer kann es in der Hauptstadt Kopenhagen werden. Kostengünstiger lässt es sich in Studentenwohnheimen leben. Du solltest dich allerdings frühzeitig um einen Platz  bemühen, denn es gibt viele Bewerber.

Um das alles zu finanzieren, kannst du in Deutschland Auslands-BAföG beantragen. Falls du keinen Anspruch darauf hast, gibt es die Möglichkeit, die dänische Ausbildungsförderung (SU) in Höhe von bis zu 809 Euro zu erhalten. Wenn du 10-12 Stunden pro Woche in Dänemark arbeitest, kannst du, unabhängig vom Einkommen deiner Eltern, Anspruch auf diese Förderung erheben. Anders als beim BAföG ist dieses Geld ein Geschenk des Staates, muss also nicht zurückgezahlt werden. Weitere Möglichkeiten, ein Studium in Dänemark zu finanzieren, sind Stipendien, Studienkredite und Nebenjobs.

Anerkennung und Besonderheiten des Studiums in Dänemark

Wer ein akkreditiertes Bachelor- oder Masterstudium in Dänemark abschließt, kann sich sicher sein, dass der Abschluss auch in Deutschland und vielen anderen Ländern anerkannt wird. Bei Studiengängen, die in Deutschland mit dem Staatsexamen abschließen (z.B. Medizin, Rechtswissenschaften) gelten andere Regelungen.

Etwas ungewöhnlich für deutsche Studenten ist das Bewertungssystem in Dänemark. Die Noten reichen von der bestmöglichen 12 bis zur schlechtesten Note -3. Auch das Verhältnis zwischen Dozenten und Studenten unterscheidet sich von dem an deutschen Universitäten. Man begegnet sich auf Augenhöhe und ist meist „per Du“.

Eine weitere Besonderheit des Bildungssystems in Dänemark ist der Zugang zum Masterstudium. Fachhochschulabsolventen in Dänemark können sich problemlos für Masterplätze an Universitäten bewerben - ein weiterer Vorteil Dänemarks aus der Sicht vieler internationaler Studenten.

Fazit zum Studium in Dänemark

Die liberalen Werte der dänischen Gesellschaft strecken sich auch auf den Bildungssektor aus. Hier ist das Motto: Gleiche Chancen für alle. Ein Auslandsstudium ohne Studiengebühren ist schon ein Highlight für sich. Dass die dänischen Hochschulen auch noch so einen guten Ruf genießen, macht ein Studium in Dänemark noch attraktiver.

Hochschulen in Dänemark:



Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE NEWSLETTER