DAS BACHELORPORTAL DEUTSCHLANDS
Was lernst du im Bachelor Therapie und wo kannst du ihn studieren?

Bachelor Therapie

Inhalte im Bachelor-Studiengang Therapie

Im Allgemeinen beschäftigt sich die Therapie mit der Behandlung und dem Heilen von Verletzungen und Krankheiten sowie der Linderung von Schmerzen eines Patienten. Der Begriff ist sehr vielfältig und umfasst ein großes Spektrum an verschiedenen Bereichen.

Dementsprechend gibt es auch viele Möglichkeiten, Therapie zu studieren. Am bekanntesten ist wohl die Physiotherapie, die darauf abzielt, Beschwerden des Körpers zu heilen und vorzubeugen. Bei der Ergotherapie werden Menschen, die in bestimmter Weise eingeschränkt sind, darin unterstützt Selbstständigkeit wiederherzustellen und zu fördern. Sprachstörungen werden mithilfe der Logopädie behandelt. Es gibt auch spezielle Therapieformen wie beispielsweise die Musik- oder Kunsttherapie, die bedürftigen Menschen auf kreative Art hilft Erlebnisse zu verarbeiten oder sich auszudrücken. Du kannst Therapie auch in Kombination mit Management studieren, sodass du zusätzlich betriebswirtschaftliche Kompetenzen erwirbst. Wenn du dich für Psychotherapie interessierst, dann musst du zunächst Psychologie studieren. Die Ausbildung zum Psychotherapeuten folgt im Anschluss an das Studium.

Studienaufbau und Voraussetzungen

Das Grundstudium beinhaltet in fast allen Therapiestudiengängen zunächst die Auseinandersetzung mit diagnostischen, therapeutischen und biomedizinischen Aspekten. Je nach Wahl des Studiengangs kommen dann Fächer wie Kunsttheorie, Sprachbildung oder psychologische Module hinzu.

Die theoretischen Lerninhalte, die du während der Vorlesungen lernst, werden durch mehrere, oft obligatorische Praktika ergänzt. In der Regel besteht zudem eine generelle Anbindung der Theorie an die therapeutische Praxis. Besonders praxisbezogen sind natürlich die dualen Studiengänge, die ebenfalls für den Bachelor Therapie angeboten werden.

Wenn du den Bachelor Therapie studieren möchtest, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, je nachdem für welchen Studiengang du dich entscheidest. Grundvoraussetzung ist fast überall die allgemeine Hochschulreife. Die kreativen Ausrichtungen erfordern häufig eine zuvor bestandene Aufnahmeprüfung. Bei medizinischen Therapiestudiengängen wie der Physiotherapie muss man manchmal Praxiserfahrung oder sogar eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen. Am besten informierst du dich so früh wie möglich über die möglichen Zulassungsbedingungen an der Hochschule deiner Wahl.

Und nach dem Studium?

Genauso vielfältig wie die Therapiestudiengänge sind auch die Berufsmöglichkeiten. Abhängig davon für welchen Schwerpunkt du dich entschieden hast bist du qualifiziert für:

  • Krankenhäuser, Pflegeheime, Rehabilitationseinrichtungen
  • Praxen (ausgerichtet auf die jeweilige Therapieform)
  • Eine eigene Praxis (Selbstständigkeit)
  • Behörden und Ämter im Gesundheitsbereich
  • Management im ambulanten oder stationären Bereich

Hier kannst du den Bachelor Therapie studieren:

Es konnten keine passenden Studiengänge gefunden werden.


Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM

BACHELOR AND MORE - guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de

BACHELOR AND MORE NEWSLETTER
Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.