DAS BACHELORPORTAL DEUTSCHLANDS

Buchvorstellung: "Early Life Crisis" von Marvin Grabowski

In seinem 2018 erschienenen Buch „Early Life Crisis – Der Impulsgeber für Abiturienten, Studenten und junge Arbeitnehmer“ erzählt Marvin Grabowski, wie du im Dschungel der Möglichkeiten einen kühlen Kopf behältst und Entscheidungsfragen deiner beruflichen Zukunft meisterst. Was das Buch genau beinhaltet und welche Elemente mehr oder weniger gelungen sind, erfährst du in diesem Artikel.

#Abi #Studienstart #Bachelor Messe #Lifestyle

Zusammenfassung - Worum geht's?

Beim Lesen erwartet dich eine Mischung aus Fachwissen und persönlichen Anekdoten und Ratschlägen des Autors. Thematisch geht es darum, die Vielzahl der verschiedenen Wege nach dem Abitur bzw. nach dem Bachelor-Studium aufzuzeigen, zu erklären und abzuwägen.

Zunächst startest du mit ein paar einleitenden Kapiteln in das Buch, in denen Fragen beantwortet werden wie: „Wie genau ist das Buch zu lesen? Welche Rolle spielt dein Abitur für deine berufliche Laufbahn? Was genau ist die Early Life Crisis eigentlich? Und was passiert mit meinen Schulfreundschaften, wenn ich nach dem Abitur den Heimathafen verlasse?“ Die ersten fünf Kapitel befassen sich also mit deiner Situation in der Abiturzeit und erklären, welche Ursachen es hat, dass so viele sich nach ihrem Schulabschluss orientierungslos und überfordert fühlen.

In den darauffolgenden Kapiteln geht es ans Eingemachte: Marvin Grabowski erläutert ausführlich, welche Perspektiven dir als junger Mensch für deine Karriere offenstehen. Neben den Klassikern – Studium und Ausbildung – geht es hier auch um Optionen wie Work and Travel, Au Pair, Praktikum, Nebenjob, Auslandssemester, FSJ, und und und. Neben den Erkenntnissen des Autors findest du hier zahlreiche Erfahrungsberichte von anderen jungen Menschen, die davon erzählen, wie sie ihren Weg gefunden haben und welche Ratschläge sie dir für deine Entscheidungen geben können. Darüber hinaus gibt es einige Gastbeiträge von verschiedenen Bildungsexperten.

Der letzte Teil des Buches befasst sich mit Strategien, die der Autor „die 15 Türöffner der Studien- und Berufswahl“ getauft hat. Dabei handelt es sich um konkrete Methoden, die dir dabei helfen sollen, eine Early Life Crisis zu überwinden. Beispielsweise kannst du durch Ausschlussverfahren dem passenden Fachbereich näherkommen („Die Anti-Liste“), mit Tests herausfinden, welche inneren Werte dir im Leben besonders wichtig sind („Die goldenen 5“), oder analysieren, wie sich deine Träume mit der Realität verbinden lassen („Walt-Disney-Methode“).

Womit das Buch besonders punktet

  • Durch einen lockeren und verständlichen Sprachstil lässt sich das Buch angenehm und schnell lesen.
  • Der Mix aus Fachwissen und persönlichen Anekdoten des Autors wirkt informativ und lebendig.
  • Inhaltlich bietet „Early Life Crisis“ einen ausführlichen Überblick darüber, welche Möglichkeiten dir offenstehen und wie du herausfindest, welche Option gut zu dir passt.
  • Die Erfahrungsberichte sind ein besonderes Highlight: Unterschiedlichste Erlebnisse und Erkenntnisse werden geteilt, die auch zeigen, dass ein Lebensweg nicht gerade verlaufen muss, um perfekt für dich zu sein.
  • Mit den originellen, konkreten, und praktisch orientierten Methoden kannst du durchs Ausprobieren und „in dich horchen“ der richtigen Entscheidung näherkommen.
  • Die Illustrationen wirken auflockernd und passen gut zum Inhalt.

Welche Aspekte weniger gut gelungen sind

  • „Early Life Crisis“ soll ein „Impulsgeber für Abiturienten, Studenten und junge Arbeitnehmer“ sein. Während das Buch für Abiturienten sehr nützlich ist, ist es für Studenten und junge Arbeitnehmer allerdings weniger gut geeignet. Ein Großteil des Materials beschäftigt sich nämlich mit den Vor- und Nachteilen der Möglichkeiten nach dem Abi (Studium vs. Ausbildung, Au Pair, usw.). Junge Menschen, die diese Entscheidung bereits hinter sich haben, bekommen also nur wenig neue Informationen für ihre Zukunft.
  • Zwar sind die vielen Erfahrungsberichte sehr interessant, doch helfen sie nicht unbedingt jedem dabei, selbst den eigenen Weg zu wählen. Die konkreten Taktiken darüber, wie du so eine Early Life Crisis überwinden kannst, findest du erst in Kapitel 9, auf Seite 325. Das Verhältnis zwischen Problemausführung und Lösungsansätzen ist deshalb nicht ganz stimmig.

Fazit

Wenn du kurz vor dem Abi stehst und überwältigt von der Vielzahl an Möglichkeiten bist, die dir für deine berufliche Zukunft offenstehen, ist ein Blick in „Early Life Crisis“ von Marvin Grabowski eine schlaue Idee. Hier wird auf sympathische Art und Weise erläutert, welche Vor- und Nachteile jeder Weg mit sich bringt. Vor allem wird durch die zahlreichen Erfahrungsberichte von jungen Menschen deutlich, dass der Weg zum Ziel nicht immer gradlinig verläuft oder verlaufen muss. Sich selbst besser kennenzulernen (zum Beispiel durch Auslandserfahrungen) und verschiedene Optionen auszuprobieren (zum Beispiel in Praktika), sind Umwege, die sich lohnen können. Während sich das Buch weniger für Berufseinsteiger eignet, ist es für Abiturienten eine wirklich gute Investition.

Sterne-Bewertung der Redaktion: ★★★★☆

Empfehlung der Redaktion

Weitere Portale zur Studien- und Karriereplanung

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

BACHELOR AND MORE NEWSLETTER