Bachelor Messe Münster
: : :
Tage Stunden Minuten Sekunden

Bachelor Messe Münster

Datum:
Sonntag, 27.01.2019
9:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Mensa am Ring (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Bachelor Messe Münster

Datum:
Sonntag, 27.01.2019
9:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Mensa am Ring (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Vortragsprogramm von Experten und Hochschulen

Die Bachelor Messe Münster bietet ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen Themen rund um das Bachelorstudium: Von der Wahl des Studiengangs über die Inhalte und Berufsaussichten bis hin zur Finanzierung des Studiums.

Die Liste ist noch nicht vollständig und wird kontinuierlich aktualisiert.

09:30 - 10:00 Uhr

Die Bewerbung: So klappt es mit dem Studium und PraktikumHürden | Erwartungen | Kriterien für erfolgreiche Bewerbungen
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Wie stellt man sein Können ins richtige Licht und zeigt seine Begeisterung? Was die Gegenseite hören - und was nicht? Es gilt die eigenen Wünsche und Ziele zu beschreiben und zu überzeugen. Nicht immer einfach – ganz besonders, wenn die Hürden und Erwartungen hoch sind oder das Thema Bewerbung Neuland ist. Der Vortrag beleuchtet die Kriterien für erfolgreiche Bewerbungen. Dabei wird sowohl auf die Indikatoren für gute Anträge eingegangen, als auch ein Blick hinter die Kulissen vermittelt.
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

10:10 - 10:40 Uhr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren?Persönliche Ziele | Entscheidungshilfen | Wahl der richtigen Hochschule | Auslandsaufenthalte | Praktika | Rankings
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

Während dieses Vortrags werden folgende Themen behandelt: Persönliche Ziele, Qual der Fächerwahl - strategisch vorgehen, Entscheidungshilfen / Selbsttest, Weichen richtig stellen für Job, Verdienst & Arbeitsbereiche, weitere Karriereschritte, Wahl der richtigen Hochschule, Auslandsaufenthalte, Praktika, Qualitätsmerkmale & Rankings
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.

10:50 - 11:20 Uhr

F**k Up StudiumEntscheidungsangst vor dem Studium
Michael Cremann und Patrick Schuster – seitenwaelzer.de

Für viele (angehende) Studierende ist ein gradlingier Studienverlauf gleichbedeutend mit Erfolg im Studium und damit später im Beruf. Dabei ist nicht jeder Lebenslauf absolut gradlinig, besonders Ecken und Kanten können den Charme einer Vita ausmachen. (Profilierung durch Zusatzqualifikationen und Erfahrungswerte werden immer wichtiger.) Die beiden seitenwaelzer-Redakteure Michael Cremann, [Langzeitstudent] und Patrick Schuster, [Regelstudienzeit], verkörpern die beiden Seiten dieser Medaille. Sie erörtern in ihrem Vortrag die Vor- und Nachteile von straffer Studienorganisation und entspanntem Dahinstudieren.
Michael Cremann und Patrick Schuster – seitenwaelzer.de

Michael Cremann studiert "Geschichte" und "Archäologie, Geschichte, Landschaft". Er ist seit Jahren fester Redakteur bei seitenwaelzer.de und die eine Hälfte des Moderatorenduos des Podcasts "Ecke Hansaring". Patrick Schuster studiert aktuell im Masterstudiengang "Product and Asset Management", er ist ebenfalls journalistisch tätig und Redakteur bei seitenwaelzer.de.

10:50 - 11:50 Uhr

Hilfe – mein Kind / Enkel macht Abi und dann?Informationen für Eltern rund um die Studienwahl
Ullrich Löser – ehemaliger Studien- und Berufsberater an der Agentur für Arbeit

Eltern und Großeltern sind die Hauptbeziehungspartner wenn es nach dem Abitur um die weitere Strategie zur Ausbildung und Studium geht. Aber sie müssen kompetent und überzeugend sein. Hierzu bekommen Sie auf der Messe das Rüstzeug.

Der Referent hat 10 Jahre Elternarbeit im Bereich der Berufsorientierung an Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs in Dortmund realisiert: Arbeitstitel "Geht nicht - gibts nicht"
Ullrich Löser – ehemaliger Studien- und Berufsberater an der Agentur für Arbeit

Ullrich Löser war 40 Jahre lang in verschiedenen Aufgabenbereichen der Bundesagentur für Arbeit tätig. In den vergangenen 10 Jahren war er Studien- und Berufsberater in der Agentur für Arbeit und an der Technischen Universität Dortmund.

11:30 - 12:00 Uhr

Ist ein Managementstudium das Richtige für mich?Studieren an der Cologne Business School!
Juliane Harnoth

An der CBS gibt es mehrere Möglichkeiten herauszufinden, ob ein Managementstudium das Richtige für einen ist.
Finde in dem Vortrag heraus, welches Studium zu Dir passt und lerne gleichzeitig die Studiengänge der Cologne Business School kennen!
Juliane Harnoth

Ein kleiner Schritt über die Grenze - ein großer Schritt in Deine Zukunft!Alles Wichtige zum Studium in den Niederlanden an der Saxion University of Applied Sciences
Artur Jarosiewicz

Saxion steht für ein Studium mit individuellen Spezialisierungsmöglichkeiten unter Begleitung von praxisorientierten Dozenten in einer persönlichen Studienatmosphäre.

Entwicklungen und Innovationen aus der beruflichen Praxis werden kontinuierlich in die Curricula unserer Studiengänge integriert, sodass die Lehr- und Lernmethoden mit den Bedürfnissen eines modernen Arbeitsmarktes einhergehen.

Dadurch entstehen zahlreiche Jobchancen für unsere Absolventen: in Deutschland, den Niederlanden, aber auch international.
Artur Jarosiewicz

12:10 - 12:40 Uhr

Du weißt was du kannst, aber weißt du auch, wer du bist?Der individuelle Fingerabdruck | Eigene Persönlichkeit für die Studienwahl nutzen
Benjamin Pieck – Psychologe & Gründer des Onlineportals matchingbox

Wir tun es doch jeden Tag: „Typisch BWL’er. Typisch Jurist. Typisch Informatiker.“ Oft haben wir uns schon eine Meinung über unsere Mitmenschen gebildet, ohne sie richtig kennengelernt zu haben. Wenn es doch auch so einfach bei der Wahl des passenden Studiengangs wäre. Was grundsolides wie Wirtschaftswissenschaften oder was neuartiges wie Audio Engineering? Orientierungsangebote und Informationsportale geben oft nur unbefriedigende Ergebnisse ab. Wieso nicht sich auf den individuellen Fingerabdruck verlassen, die eigene Persönlichkeit? Vom Einfluss durch Kaugummis über die große Selbstillusion bis hin zum ältesten Spiel der Welt. Benjamin Pieck, Psychologe und Gründer des Onlineportals „matching box“, nimmt uns mit auf eine Reise, in der unsere Persönlichkeit die Welt um uns herum konstruiert.
Benjamin Pieck – Psychologe & Gründer des Onlineportals matchingbox

Co-Founder @matchingbox, HR-Entrepreneur, Personality Coach, Frischluftfanatiker, Soulmate. Das sind wohl die Schlagworte, die Benjamin Pieck am besten beschreiben. Nach seinem Psychologiestudium an der Uni Frankfurt verschlug es Benjamin erst mal nach Kairo, wo er mit Hilfe anderer Know-How-Träger ein internationales Innovationsnetzwerk aufbaute. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent und Coach für diverse Hochschulen und Unternehmen war Benjamin am Aufbau eines Matchingalgorithmus für eine renommierte deutsche Datingplattform beteiligt. Was bei der Suche nach der großen Liebe funktioniert, sollte doch auch bei der Jobsuche klappen, oder?

12:50 - 13:20 Uhr

Wie finanziere ich mein Studium?Kosten eines Studiums | Finanzierungsmöglichkeiten | BAföG| Stipendien | Studienkredite | Arbeiten neben dem Studium
ReferentIn – ArbeiterKind.de

"Kann ich mir ein Studium überhaupt leisten?" - das ist eine Frage, die sich viele junge Menschen stellen, die als Erste in ihrer Familie darüber nachdenken zu studieren. Der Vortrag macht deutlich, dass sich ein Studium leichter finanzieren lässt als viele denken. Was ist BAföG? Wie funktionieren Stipendien und wer kann eines bekommen? Ist ein Studienkredit sinnvoll? Kann man neben dem Studium arbeiten?
Diese und weitere wichtige Fragen werden angesprochen und geklärt.
ReferentIn – ArbeiterKind.de

Wir ermutigen Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu, als erste in ihrer Familie zu studieren. 6.000 Ehrenamtliche engagieren sich bundesweit in 75 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen, um Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit eines Studiums zu informieren und sie auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu unterstützen.

Ausbildung oder Studium? Beides!Dual studieren an der FOM Hochschule
Studienberatung

Studienberatung

13:30 - 14:00 Uhr

„Early-Life-Crisis“ - Licht und Schatten sind nah beieinanderInformationen rund um deine Perspektiven nach dem Abitur
Marvin Grabowski – Psychologiestudent an der Medical School Hamburg

Du fühlst dich überfordert? Überflutet von all den Türen, die sich dir öffnen? Du suchst nach der vermeintlich einzig wahren Entscheidung? Du bist nicht allein! Authentisch und praxisnah werden dir prägnant die wirklich wesentlichen Fragen präsentiert, die du dir stellen solltest. Zentrale Perspektiven nach dem Abi werden eingeflochten in die Lebenswirklichkeit unserer Generation Y bzw. Z
Marvin Grabowski – Psychologiestudent an der Medical School Hamburg

Marvin Grabowski (23) ist Psychologiestudent an der Medical School Hamburg (MSH) und hat die Höhen und Tiefen eines Abiturienten im 21. Jahrhundert selbst erlebt. Nach all seinen Erfahrungswerten aus Studium, Ausbildung, Coachings, Auslandsaufenthalten, Praktika oder Freiwilligendiensten vermittelt er in seinen "Interaktiven Studienwahl-Workshops" an der MSH Studieninteressierten vor allem eines: Orientierung.

14:10 - 14:40 Uhr

Die Bewerbung: So klappt es mit dem Studium und PraktikumHürden | Erwartungen | Kriterien für erfolgreiche Bewerbungen
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Wie stellt man sein Können ins richtige Licht und zeigt seine Begeisterung? Was die Gegenseite hören - und was nicht? Es gilt die eigenen Wünsche und Ziele zu beschreiben und zu überzeugen. Nicht immer einfach – ganz besonders, wenn die Hürden und Erwartungen hoch sind oder das Thema Bewerbung Neuland ist. Der Vortrag beleuchtet die Kriterien für erfolgreiche Bewerbungen. Dabei wird sowohl auf die Indikatoren für gute Anträge eingegangen, als auch ein Blick hinter die Kulissen vermittelt.
Rouven Sperling – Leiter des Career Services TH Wildau

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB) ein Sammelsurium von geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Career Services an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin ist er auch Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V. In seiner täglichen Beratungspraxis wird er mit allen Fragen und Sorgen konfrontiert, die heutige Studierende, Absolventinnen und Absolventen plagen.

International bachelors in UtrechtInternational programmes in Business, Creative Business & Teacher Education
will be announced later

will be announced later

14:10 - 15:10 Uhr

Elterntipps: Studienwahl unter Bedingungen der Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0Zeit nehmen für Studienwahl | Digitalisierung der Gesellschaft | Neue Bedingungen der Studienwahl | Rolle der Eltern
Tom Otto – Sozialwissenschafter, Kaufmann und Autor

Der Vortrag richtet sich an Eltern deren Kinder studierwillig sind. Warum ist es wichtiger denn je, sich ausführlich Zeit zu nehmen, eine passende Studienwahl zu treffen? Die Digitalisierung der Gesellschaft und Arbeitswelt wird beleuchtet, da diese neue Bedingungen für eine individuell passende Studienwahl setzt. Die Rolle der Eltern im Prozess der Studienwahlentscheidung wird benannt: Was ist hilfreich, was eher nicht?
Die Gründe des Scheiterns von Studierenden an den Hochschulen werden genutzt, um daraus positive Schlüsse zu ziehen, was hilfreich ist um erfolgreich zu studieren.
Tom Otto – Sozialwissenschafter, Kaufmann und Autor

Beiratsvorsitzender der „Initiative für informelle Bildung“ (IfiB) Selbständiger Trainer mit Schwerpunkt Ausbildungs- und Berufsorientierung sowie Persönlichkeitsentwicklung mit mehr als 25 Jahren Erfahrung als Geschäftsführer und Personalchef verschiedener Unternehmen. Vater einer 22-jährigen Tochter, die vor vier Semestern bislang sehr zufrieden und gelingend ihr Hochschulstudium aufgenommen hat.

14:50 - 15:20 Uhr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren?Persönliche Ziele | Entscheidungshilfen | Wahl der richtigen Hochschule | Auslandsaufenthalte | Praktika | Rankings
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

Während dieses Vortrags werden folgende Themen behandelt: Persönliche Ziele, Qual der Fächerwahl - strategisch vorgehen, Entscheidungshilfen / Selbsttest, Weichen richtig stellen für Job, Verdienst & Arbeitsbereiche, weitere Karriereschritte, Wahl der richtigen Hochschule, Auslandsaufenthalte, Praktika, Qualitätsmerkmale & Rankings
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.
= Vorträge mit allgemeinen Infos zur Studienwahl
Special

„Early-Life-Crisis“ - Der Interaktive Studienwahlworkshop.

Datum:
Sonntagg, 27. Januar 2019
15:30 – 17:00 Uhr

Ort:
BACHELOR AND MORE Messe, Mensa am Ring, Münster (Saal 1)

Referent:
Marvin Grabowski, Psychologiestudent an der Medical School Hamburg (MSH) und Autor der Buches „Early-Life-Crisis“

Beschreibung:

Orientierungslos? Überfordert? Uni, FH, Ausbildung oder vielleicht doch ein Duales Studium? Wäre nicht „Work and Travel“ im Ausland oder ein FSJ eine Option, wenn ja für wen?

Der interaktive Studienwahl-Workshop richtet sich an alle Abiturienten, die noch nicht sicher sind, was sie nach dem Abi machen wollen. Case-Studies, Gruppenarbeit mit bewährten Methoden und Entscheidungstools sollen die Teilnehmer motivieren, Wege für ihre Zukunft mit wertvollem Rüstzeug zu skizzieren. Zudem stellen wir uns die Frage: Passt ein Studium überhaupt zu mir? Ziel des Workshops ist es, Licht in den Dschungel der Möglichkeiten für Schulabgänger zu bringen, Angst vor Fehlentscheidungen zu nehmen, eine Priese Humor nicht zu vergessen und einen Selbstreflexionsprozess mit konkreten nächsten Schritten anzustoßen. Du bist nicht allein! :)


Maximale Teilnehmerzahl: 100, eine Voranmeldung in der Messeplanung ist verpflichtend

Ticket und Anmeldung »

Deine Vorteile bei Online-Anmeldung
  • 💵 Du sparst Eintritt. (Barzahlung vor Ort)
  • 🕜 Du kannst Termine mit Hochschulen planen und Vorträge vormerken.
  • 📧 Du erhältst dein Ticket inkl. aller Termine bequem per Mail.


Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.