Internationale Beziehungen Studium

Internationale Beziehungen – Worum geht es?

Das Grundstudium der Internationalen Beziehungen vermittelt dir politische, rechtliche und ökonomische Dimensionen, der sich verändernden Weltordnung. Dabei spielen natürlich die internationale Politik und die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge eine große Rolle. Du solltest dich daher, für diese Themen begeistern können und an aktuellen Themen interessiert sein. Während deines Studiums wirst du In Arbeitsgruppen lernen bestimmte politische Systeme und die verschiedenen Volkswirtschaften zu analysieren und zu erforschen.

Das Studium der internationalen Beziehungen ist sehr komplex und bezieht sich auf viele verschieden Feldern. Somit hast du in deinen Vorlesungen mit den Themen der Sozialwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften, aber ganz besonders mit den Politikwissenschaften zu tun. Immer in Bezug auf Internationale Beziehungen, bearbeitest du stets aktuelle Fälle und erfährst daher das Praxisnahe. Neben den oben genannten Studieninhalten gehören natürlich auch Fremdsprachen zu deinem Studienprogramm. Im Allgemeinen bildet dich dieses Studium optimal für deinen späteren Beruf aus und vergrößert deine Chancen schnell in das Berufsleben einzusteigen. Nach dem Bachelor-Studium jedoch, entscheiden sich auch viele Studenten für ein anschließendes Master-Studium, um sich noch spezifischer auf einen Bereich zu spezialisieren.

Berufschancen nach dem Internationale Beziehungen Studium

Nach dem Studium hast du viele Möglichkeiten in das Berufsleben einzusteigen. Je nach dem, für welchen Bereich du dich spezialisiert hast, hast du Chancen in den folgenden Tätigkeiten:

  • Medien
  • Staatliche Einrichtung
  • Regierungsorganisationen
  • Politische Unternehmen und Organisationen
  • Kommunale Stadtverbände

Empfehlung der Redaktion

Beitrag der Woche

Dein Bachelor-Studium an der Cologne Business School

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden