web_2020_BilsungErziehungvonKindern_.jpg
Pädagogik und Lehre | Soziales und Verhalten

Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik

Fragen? Infomaterial? Nimm hier Kontakt auf!

Deine Informationsanfrage wird direkt an die Studienberatung der Hochschule / Institution gesendet. Mit dem Absenden der Nachricht werden deine Kontaktdaten an die Fachhochschule Erfurt weitergeleitet.


Bitte auswählen

Kurzprofil

Dieser Studiengang ist zulassungsbeschränkt!

Eine Bewerbung ist bis zum 15.07. möglich.

Eventuell zusätzliche Voraussetzungen, wie zum Beispiel ein Vorpraktikum.

Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik studieren

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik hat als grundlegende Zielstellung die persönliche und fachliche Weiterqualifizierung. Aufbauend auf die bereits vorhandenen Kompetenzen als Erzieherinnen und Erzieher sollen Sie in die Lage versetzt werden, den gestiegenen Anforderungen in der Arbeit mit jungen Kindern zu entsprechen. Neben der Entwicklung einer hohen kindheitspädagogischen Fachkompetenz erwerben Studierende insbesondere die notwendigen Qualifikationen zum Leiten und Führen einer kindheitspädagogischen Einrichtung.

Studienverlauf

Der Bachelorstudiengang "Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik" orientiert sich insgesamt an grundlegenden Kompetenzen zur Ausprägung pädagogischer Professionalität in der Kindertagesbetreuung sowie den für die Leitung von kindheitspädagogischen Einrichtungen erforderlichen Kompetenzen.

Er verbindet die Erkenntnisse verschiedener Disziplinen und verzahnt das theoretische mit dem praktischen Studium. In einem interdisziplinären Studium sollen die Studierenden insbesondere Wissens-, Handlungs- sowie reflexive Kompetenzen erwerben bzw. weiterentwickeln.

Neben den fachlichen und überfachlichen Qualifikationen der Studierenden spielt im Studiengang auch die Stärkung der Persönlichkeit/Persönlichkeitsbildung eine tragende Rolle. Dies wird als Querschnittsthema betrachtet und in Seminaren bzw. Trainings mit (selbst-)reflexiven Schwerpunkt gefördert, indem Studierende beispielsweise in jedem Semester im Rahmen einer Praxisbegleitung/-reflexion zum Hinterfragen ihrer eigenen Praxis mit Blick auf im Studium gewonnene Erkenntnisse angeregt werden.

Die im Bachelorstudiengang „Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik“ angestrebten Kompetenzziele lassen sich zu sieben inhaltlichen Schwerpunktkompetenzen zusammenfassen:

  1. Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag
  2. Selbstmanagement und Professionalität
  3. Zusammenarbeit gestalten
  4. Mitarbeiter*innen führen
  5. Betriebsführung
  6. Organisation entwickeln
  7. Wissenschaftliches Arbeiten und Forschen

Die genannten sieben Schwerpunktkompetenzen bilden als Modulbereiche die inhaltlichen „Säulen“ und den strukturellen Rahmen des Studienganges.

Studienaufbau

Der 1. Studienabschnitt (1. und 2. Semester als Orientierungsphase) umfasst 8 Pflichtmodule. Der 1. Studienabschnitt dient einerseits der eigenen Orientierung und andererseits der grundlegenden Vorbereitung auf die folgende Studienphase (Vertiefungsphase).

Der 2. Studienabschnitt (Vertiefungsphase) besteht aus 14 Pflichtmodulen und der Bachelorarbeit. Die zugehörenden Prüfungs- und Studienleistungen sind in den Studiengangspezifischen Bestimmungen geregelt.

Das Studium wird in modularisierter Form angeboten. Für den Bachelorstudiengang „Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik“ sind verschiedene Lehrveranstaltungsformen geplant. Die Präsenzlehre wird durch den Einsatz eines Lernmanagementsystem unterstützt (Blended Learning Phasen).

Zugangsvoraussetzung für dieses berufsbegleitende Studium ist eine Berufstätigkeit in einem kindheitspädagogischen Arbeitsfeld. Die Präsenzzeiten der Veranstaltungen sind deshalb so konzipiert, dass sie berufsbegleitend wahrgenommen werden können: Es finden am Anfang und am Ende jedes Semesters jeweils eine Blockwoche von 6 Tagen statt (Montag bis Samstag) sowie 10 - 11 Wochenendveranstaltungen pro Semester (Freitag/ Samstag).


Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend in den Modulen. Der Abschluss wird nach Bestehen aller erforderlichen Modulprüfungen und bestandener Bachelorprüfung verliehen.

Fakten zum Studiengang

Trägerschaft

staatlich

Hochschulart

Fachhochschule

Studienort

Erfurt

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachrichtung

Pädagogik und Lehre | Soziales und Verhalten

Abschluss

Bachelor of Arts

Semesterbeitrag

248 EUR

Studienformen

Teilzeit
Studienzeit
Kosten EU: keine Angabe
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

berufsbegleitend
6 Semester Studienzeit
Verkürzung möglich
Kosten EU: keine Studiengebühren
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

Impressionen

Karriere

Das Studium qualifiziert pädagogische Fachkräfte insbesondere

  • für Leitungstätigkeiten in Kindertageseinrichtungen, Ganztagsgrundschulen, weiteren Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie
  • für anleitende und beratende Tätigkeiten (Fachberatung, Praktikantenanleitung u. a.) in Kindertageseinrichtungen, Ganztagsgrundschulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Der Bachelorstudiengang "Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik" richtet sich aber auch an Interessierte mit staatlich anerkanntem Abschluss in oben genannten Tätigkeitsbereichen, welche einen akademischen Abschluss erlangen wollen.

Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Studium berechtigen:

  • die allgemeine Hochschulreife
  • die fachgebundene Hochschulreife
  • die Fachhochschulreife

Zusätzlich muss eine abgeschlossene Berufsausbildung als:

  • staatlich anerkannte/r Erzieher/-in,
  • staatlich anerkannte/r Heilpädagog/-in,
  • staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/-in,
  • Krippenerzieher/-in
  • Kindergärtner/-in,
  • Horterzieher/-in oder
  • Unterstufenlehrer/-in mit der Befähigung zur Arbeit in Heimen und Horten

nachgewiesen werden. Ein Eignungsfeststellungsverfahren dient der Feststellung, ob die Bewerberinnen und Bewerber den für den Bachelorstudiengang „Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik“ besonderen fachspezifischen Anforderungen genügen.


Ein Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung ist möglich für besonders qualifizierte Berufstätige nach Eingangsprüfung oder als Probestudium.

Weitere Informationen finden sie hier.

Bewerbung

Der Studienbeginn ist nur im Wintersemester möglich.

Bewerbungszeitraum: 01.-05.-15.07. des laufenden ungeraden Jahres.

An der Fachhochschule Erfurt ist die Bewerbung nur über ein Online-Bewerbungsverfahren möglich. Dafür ist im Bewerbungszeitraum ein Link zum Bewerberportal freigeschaltet. Der Bewerbungsantrag gilt als gestellt, wenn der online ausgefüllte, ausgedruckte und unterschriebene Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist (Posteingang) beim Studierendensekretariat der Fachhochschule Erfurt eingegangen ist.

Bitte beachten Sie: Die Immatrikulation in den Bachelorstudiengang „Leiten und Führen in der Kindheitspädagogik“ erfolgt lediglich alle zwei Jahre (ungerades Kalenderjahr).

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von der Fachhochschule in Erfurt zu dem Hochschulinfotag! Das Programm und weitere Informationen unter: Hochschulinfotag FH Erfurt.

Kontakt

Hochschule
Fachhochschule Erfurt

Studienort
Erfurt
Altonaer Str. 25
99085 Erfurt
Deutschland
Thüringen

T +49 361 6700 834
E beratung@fh-erfurt.de
Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden