web_Bachelor_Pflege_Dual.jpg
Medizin und Gesundheit

Pflege Dual

Fragen? Infomaterial? Nimm hier Kontakt auf!

Deine Informationsanfrage wird direkt an die Studienberatung der Hochschule / Institution gesendet. Mit dem Absenden der Nachricht werden deine Kontaktdaten an die Technische Hochschule Deggendorf weitergeleitet.


Bitte auswählen

Kurzprofil

Pflege ist eine Disziplin der Zukunft. Vielfältige Entwicklungen führen zu einer Akademisierung der Pflegeberufe. Dieser Studiengang Pflege Dual kombiniert Studium und Ausbildung. Die Zukunftsperspektiven sind vielfältig.

Der erste Studienabschnitt (1. – 6. Semester) ist ausbildungsintegriert und befähigt die Studierenden gemeinsam mit einer dreijährigen Ausbildung an einer der kooperierenden Berufsfachschulen zur Berufsausübung in einem Pflegeberuf. Er schließt ab mit einem staatlichen Examen in Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder Altenpflege.

Der zweite Studienabschnitt (7. – 9. Semester) wird im Vollzeitstudium an der THD absolviert. Nach erfolgreicher Erstellung der Bachelorarbeit wird der akademische Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) verliehen.

Fakten zum Studiengang

Trägerschaft

staatlich

Hochschulart

Fachhochschule

Studienort

Deggendorf

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachrichtung

Medizin und Gesundheit

Abschluss

Studienform

Duales / ausbildungsbegleitendes Studium
9 Semester Studienzeit
Kosten EU: keine Studiengebühren
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

Karriere

Ziel des Studiums ist die Ausbildung von Pflegenden, die auf Basis pflege- und bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse pflegebezogene Probleme in Form selbstständiger Handlung differenziert erfassen, prozessorientiert bearbeiten und transparent darstellen können. Im Einzelnen erwerben die Studierenden fachliche Kompetenzen, die sie zur Übernahme der Verantwortung des Pflegeprozesses und damit einer selbständigen und direkten Versorgung von pflegebedürftigen Menschen sowie deren sozialem Umfeld befähigen.

Weiter werden methodische und soziale Kompetenzen erworben, die sie befähigen, den Pflegeprozess wissenschaftlich begründet auszuhandeln sowie in ausgewählten Zusammenhängen (an)leitende Aufgaben der Prozesssteuerung, -entwicklung , und –beratung in Berücksichtigung aktueller gesundheitspolitischer Entwicklungen zu übernehmen.

Sie erlernen auch die Soft Skills, mit Hilfe derer sie auch in Situationen der Unübersichtlichkeit, Komplexität sowie ethischer Dilemmata einen eigenen unabhängigen, analytisch fundierten Standpunkt im Selbstverständnis eines akademisch qualifizierten professionell Pflegenden und Fürsprechers des pflegebedürftigen Menschen zu entwickeln und zur Geltung bringen können.

Diesem Ziel dienen auch die berufspraktischen Phasen vor allem während der Ausbildung zu einem Pflegeberuf, durch die der Ort des Studiums in ausgewählte Institutionen im Pflege- und Gesundheitswesen in enger Abstimmung mit der Hochschule verlagert wird. Diese Studienziele werden durch einen Ansatz der Interdisziplinarität, der Förderung von Kommunikationskompetenzen sowie einer engen Studierendenbetreuung gewährleistet.

Berufsperspektiven:

  • Stationäre, teilstationäre und ambulante Versorgungseinrichtungen, Krankenhäuser, Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Pflegeheime etc.
  • Pflegekassen
  • Berufspolitische Einrichtungen
  • Versicherungen
  • Verlage
  • Mitarbeit in pflegewissenschaftlichen Datenerhebungen sowie empirischen Studien
  • Beratung, Anleitung, Schulung von Betroffenen, Angehörigen, Ehrenamtlichen und Kollegen
  • Steuerung komplexer Fälle in Form von Care und Case Management sowie integrierter Versorgungsansätze
  • Sozialräumliche Pflegetätigkeiten wie gemeindliche oder familiäre Aufgabenstellungen für akademisch Pflegende

Kontakt

Hochschule
Technische Hochschule Deggendorf

Studienort
Deggendorf
Dieter-Görlitz-Platz 1
94469 Deggendorf
Deutschland
Bayern

T +49 9913 6150
E info@th-deg.de
Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden