web_Sinologie.jpg
Kultur und Gesellschaft | Sprache und Literatur

Sinologie

Kontakt aufnehmen
Fragen? Infomaterial? Nimm hier Kontakt auf!

Deine Informationsanfrage wird direkt an die Studienberatung der Hochschule / Institution gesendet. Mit dem Absenden der Nachricht werden deine Kontaktdaten an die Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg - FAU weitergeleitet.


Bitte auswählen

Kurzprofil

Im Bachelorstudiengang Sinologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg erwerben Studierende grundlegende Fachkenntnisse über das historische und gegenwärtige China.


Die Basis des Studiums bildet die Vermittlung der Kompetenzen des Lesens, Schreibens, Hörens und Verstehens des Chinesischen mit wissenschaftlichem Anspruch. Zur Vertiefung ihrer Sprachkenntnisse wird den Studierenden ein einjähriger Aufenthalt im chinesischen Sprachraum nachdrücklich empfohlen, der nach dem 4. Studiensemester im Rahmen von zwei Freisemestern, oder in einem integrierten fünften Semester an der Peking Universität erfolgen kann. Auf dieser Grundlage erfolgt in den letzten beiden Studiensemestern eine inhaltliche Vertiefung, die die Studierenden zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und damit zur Abfassung der Bachelorabschlussarbeit befähigt. Die sorgfältige sprachliche und inhaltliche Ausbildung, verbunden mit der Möglichkeit eines einjährigen Chinaaufenthalts und kombiniert mit der Befähigung zu interdisziplinärem und kulturübergreifendem Arbeiten, qualifiziert die Studierenden für ein breites Feld beruflicher Tätigkeiten.

 

Kontakt für Rückfragen

studienberatung-sinologie@fau.de

Inhalte

Sinologie kann im modularisierten Zwei-Fach-Bachelorstudiengang als Erstfach oder Zweitfach in Kombination mit einem weiteren Fach studiert werden, das im Rahmen des Zwei-Fach-Bachelorstudiengangs angeboten wird. Das Studium ist so angelegt, dass es in sechs Semestern absolviert werden kann.


Der Studiengang gewährleistet eine umfassende sprachliche Ausbildung, die sich über fünf Semester des Studiums erstreckt. Die fachwissenschaftlichen Schwerpunkte des Studiengangs liegen auf der Erforschung des Wandels konfuzianischer Traditionen von den Anfängen bis zur Gegenwart und den kulturellen und politischen Beziehungen zwischen China und dem Abendland. In der Sinologie als methodisch offenem Fach wird dabei großes Gewicht auf die Befähigung zu interdisziplinären Arbeiten gelegt.


Der Studiengang wird abgerundet durch den Erwerb von sogenannten Schlüsselkompetenzen, wobei z.B. Module zum offiziellen chinesischen Sprachtest angeboten werden (HSK, berechtigt u.a. zum Studium an chinesischen Hochschule).

 

Fakten zum Studiengang

Trägerschaft

staatlich

Hochschulart

Universität

Studienort

Erlangen

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachrichtung

Kultur und Gesellschaft | Sprache und Literatur

Abschluss

Bachelor of Arts

Semesterbeitrag

42 EUR

Studienform

Vollzeit
6 Semester Studienzeit
Kosten EU: keine Studiengebühren
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

Impressionen

Karriere

Der Studiengang mündet in einen berufsqualifizierenden und zugleich berufsoffenen akademischen Abschluss, den Bachelor of Arts (B.A.), der sowohl zu wissenschaftlicher als auch zu praxisbezogener Arbeit befähigt. Mit diesem Abschluss wird zugleich die Voraussetzung erworben, ein Masterstudium aufzunehmen.


Wie in vielen anderen Studiengängen gibt es keinen exakt auf den Studiengang Sinologie zugeschnittenen Beruf. Durch die interdisziplinäre Arbeitsweise und die sorgfältige sprachliche Ausbildung, verbunden mit der Möglichkeit, einen einjährigen Chinaaufenthalt zu bestreiten, vermittelt der Studiengang sprachliche, pragmatisch-interkulturelle und reflexive Kompetenzen, die für ein breites Feld beruflicher Tätigkeiten qualifizieren, darunter u.a.:

 

  • Wissenschaftliche Tätigkeiten an Hochschulen
  • Diplomatischer Dienst
  • Tätigkeiten bei Stiftungen
  • Erwachsenenbildung, Aus- und Weiterbildung
  • Kunst-, Kulturmanagement
  • Verlagswesen, Lektorat
  • Presse-, Öffentlichkeitsarbeit
  • Redaktion, Journalismus, Verlagswesen
  • Tourismus-, Fremdenverkehrsmanagement
  • Unternehmensberatung
  • Sprachunterricht, Übersetzen
  • Handel, Wirtschaft

Zulassung

Die Hochschulzugangsberechtigung ist nötige Voraussetzung für die Aufnahme des Zwei-Fach-Bachelorstudiums. Für ausländische Studienbewerber ist zudem der Nachweis des Bestehens der DaF Prüfung (Deutsch als Fremdsprache) vonnöten.

Weitere Studiengänge der Hochschule

Das Institut

Der Lehrstuhl für Sinologie in Erlangen befindet sich zusammen mit der Japanologie in einem eigenen, modern eingerichteten Gebäude, unweit des Zentrums von Erlangen. Er bietet attraktive Möglichkeiten für Studierende der Sinologie, wie eine Leihbibliothek im Haus und Arbeitsplätze für die Studierenden. Die Buchbestände im Haus belaufen sich derzeit auf ca. 40.000 Bände. Durch die Akademie für Sozialwissenschaften in Shanghai verfügt der Lehrstuhl zusätzlich über eine einzigartige Bücherschenkung von rund 100.000 Bänden zur Politik-, Wirtschafts-, Technik- und Sozialgeschichte der VR China.


Die Forschung spielt am Institut eine zentrale Rolle. Derzeitige Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Beziehungen und der Wissensaustausch zwischen China und dem Abendland, die Frage kulturellen Übersetzens sowie Untersuchungen zu traditionellen und gegenwärtigen Ausprägungen des Konfuzianismus. Seit Oktober 2009 besteht zudem ein von Prof. Dr. Michael Lackner geleitetes Internationales Forschungskolleg zum Thema "Schicksal, Freiheit und Prognose". Das vom BMBF geförderte Projekt bringt regelmäßig international renommierte Forscher und Forscherinnen nach Erlangen. Es bietet Studierenden die Möglichkeit, thematisch vielfältige Vorträge, auch im Rahmen von Workshops, Konferenzen und Lehrveranstaltungen des Kollegs, zu hören und internationale Kontakte zu knüpfen. Daneben bietet das Konfuzius-Institut Erlangen-Nürnberg ein Programm mit mannigfaltigen Aktivitäten im Bereich von Sprache und Kultur.

Kontakt

Hochschule
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg - FAU

Studienort
Erlangen
Schlossplatz 4
91054 Erlangen
Deutschland
Bayern

T +49 913185 0
E poststelle@fau.de
Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden