Bachelor of Science (B.Sc.)

Der Studienabschluss für Zukunftsträger

Nach dem Bachelor of Arts ist er der Bachelor of Science der bekannteste und häufigste Bachelor-Abschluss.

Was bedeutet Bachelor of Science?

Der Studienabschluss Bachelor of Science richtet sich an alle, die Interesse an technischen, mathematischen oder naturwissenschaftlichen Themen haben. Entsprechend kannst du den Bachelor of Science in den Fachrichtungen Agrar- und Forstwissenschaften, Informations- und Telekommunikationstechnik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik und Naturwissenschaften, Medizin und Gesundheit und Wirtschaft und Management studieren. Im Gegensatz zum B.A. studierst du jedoch meist nur ein Fach, beispielsweise Biologie, Physik, Maschinenbau, Architektur oder Informatik. Bei vielen dieser Studiengänge wird entweder der B.Sc. oder ein anderer Abschluss verliehen, beispielweise bei einem BWL-Studium. Auch Studiengänge aus dem Bereich Ingenieurwissenschaften können entweder mit dem B.Sc. oder dem Bachelor of Engineering abschließen. Welchen Abschluss du erhältst, hängt von den Studieninhalten und -Schwerpunkten des Studiengangs ab.

Wie verläuft das Studium?

In den ersten Semestern deines Studiums erlernst du grundlegendes fachliches Wissen und arbeitest dich in wissenschaftliche Methoden ein.  Dein Know-how vertiefst du anschließend in Aufbaumodulen und durch Praktika. Die praktischen Phasen sind im Studienplan oftmals fest integriert, da die meisten Studiengänge, die mit dem B.Sc. abschließen, forschungs- und anwendungsorientiert sind. Das Studium dauert insgesamt sechs bis acht Semester, sprich drei bis vier Jahre. Wie bei allen anderen Studiengängen beendest du das Studium mit der Bachelor-Arbeit. Während deiner Studienzeit kannst du außerdem verschiedene Zusatzmodule wählen, um dein Profil zu verfeinern. Denkbar wäre es z.B. noch einen CAD-, Englisch oder InDesign-Kurs zu belegen.

Zulassungsvoraussetzungen

Um dich für einen Bachelor of Science-Studiengang einzuschreiben, musst du die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife vorweisen. Teilweise wird ein Orts-NC verlangt, das variiert jedoch von Hochschule zu Hochschule. Das gleiche gilt auch für evtl. Eignungstests, Motivationsbriefe oder Auswahlgespräche – jede Hochschule kann andere Kriterien bestimmen, die über deine Zulassung entscheiden. Daher solltest du dich gut vorab informieren, welche Kriterien für deinen Studiengang gelten.

Berufsperspektiven mit dem B.Sc.

Nach dem B.Sc. kannst du direkt in den Master starten. Je nach Studienfach und Arbeitsmarktlage macht der Master durchaus Sinn, um bessere Jobchancen und ein höheres Einstiegsgehalt zu bekommen. Gerade im MINT-Bereich wird der Master oft sogar von Unternehmen vorausgesetzt. Dennoch kannst du auch mit dem Bachelor of Science direkt in den Beruf einsteigen, da er, ebenso wie alle anderen Bachelor-Abschlüsse, berufsqualifizierend ist.

Empfehlung der Redaktion

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

International Business

Beitrag der Woche

Nimm mit ambitionierten Studenten am HU Honors-Programm in Utrecht teil!

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden