Bachelor Gamedesign

Informatik und Gestaltung im Bereich Gaming

In diesem Bachelor-Studium lernst du, mithilfe der neuesten Technik Spiele zu kreieren, zu entwickeln und zu produzieren. Im Studium werden dir alle wichtigen Kenntnisse dafür vermittelt – von den systematischen Grundlagen der Spieleentwicklung über Gestaltungstechniken bis hin zu Softwareanwendungen. Du wirst Umgebungen und Charaktere erstellen, entwirfst Strategiespiele zur Planung und gehst jeden Tag mit der Zeit. Du wirst zu einem interdisziplinären Spezialisten im Bereich der Informatik und der Mediengestaltung.

An vielen Hochschulen ist in das Studium ein Praxissemester integriert. Hier kannst du in einem Praktikum dein erlerntes Wissen auf dem reellen Markt anwenden. Die Regelstudienzeit für den Bachelor Gamedesign beträgt sechs bis sieben Semester und schließt in der Regel mit dem Titel Bachelor of Science ab.

Studiengänge in Gamedesign

Perspektiven als Gamedesigner

Als Gamedesigner bist du Drehbuchautor, Regisseur und Produzent zugleich. Das macht den Arbeitsmarkt vielfältig. Beispielsweise kannst du für die unterschiedlichsten Unternehmen arbeiten, bei Spieleentwicklern, in der Werbung oder auch bei Filmproduktionen tätig werden. Wenn du dich nach dem Bachelor noch weiter spezialisieren und dein Wissen vertiefen möchtest, kannst du ein weiterführendes Masterstudium anschließen.

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien