Bachelor Orientalistik

Schwerpunkt im Bachelor Orientalistik

Im Bachelor Orientalistik beschäftigst du dich mit historischen und kulturellen Aspekten des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas, oftmals mit besonderem Augenmerk auf dem Islam, der meist verbreiteten Religion des nahöstlichen Kulturraums. Daneben spielt häufig auch die Auseinandersetzung mit gegenwartsbezogenen Entwicklungen und Geschehnissen eine wichtige Rolle im Studium. Auf dem Lehrplan steht zudem der Erwerb einer oder mehrerer Sprachen aus dieser Region, wie beispielsweise Persisch, Türkisch oder Arabisch. Ergänzend wird an vielen Hochschulen angeboten, ein oder mehrere Semester im Ausland zu verbringen, um so die im Studium erworbenen Sprachkompetenzen selbst anzuwenden und zu vertiefen.

Einige Hochschulen haben einen relativ fest vorgegebenen Modulplan, der die Schwerpunkte im Studium setzt. Oftmals hast du aber auch die Möglichkeit, dir selbst Kernfächer auszusuchen, um einem Studium die gewünschte Richtung zu geben.

 

    Studiengänge in Orientalistik

    Berufsaussichten nach dem Bachelor Orientalistik

    Die Inhalte, die du dir in diesem Studiengang aneignest, ermöglichen es dir, in verschiedenen Bereichen einzusteigen. Hier sind ein paar Beispiele:

    • Bibliotheks- und Verlagswesen
    • Journalismus und Medien
    • Erwachsenenbildung, Fremdsprachenvermittlung
    • Tourismus
    • Entwicklungshilfe
    • Unternehmensberatung
    • Politik, Wirtschaft und Verwaltung

    Empfehlung der Redaktion

    Hochschule der Woche

    Kühne Logistics University (KLU)

    Studiengang der Woche

    Creative Business

    Beitrag der Woche

    Nimm mit ambitionierten Studenten am HU Honors-Programm in Utrecht teil!

    Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
    Verstanden