Bachelor Philosophie

Schwerpunkte im Bachelor-Studiengang Philosophie

Die Philosophie befasst sich mit den Grundlagen des menschlichen Denkens. Sie versucht, die Existenz der Menschen zu verstehen und analysiert dessen Handlungen. Philosophen beschäftigen sich zum Beispiel mit Fragen wie: Was darf die Wissenschaft? Gibt es einen freien Willen? Oder auch: In welchem Verhältnis stehen Sprache und Welt zueinander?

Während deines Studiums bekommst du historische und systematische Kenntnisse vermittelt, mit denen man dann wichtige philosophische Probleme lösen kann. Darüber hinaus lernst du, wie man das erlernte analytische Denken auf konkrete Problemfelder anwenden kann.

Um zu diesem Ziel zu kommen, stehen am Anfang deines Studiums erst einmal die Grundlagen der Philosophie auf dem Plan. Dazu gehören Fächer wie Geschichte, Philosophie und Logik (Lehre vom richtigen Denken), in denen du das Basiswissen beigebracht bekommst. Im Hauptstudium werden dann die unterschiedlichen Teilgebiete der Philosophie genauer untersucht. Diese sind unter anderem:

  • Ethik (Lehre vom richtigen Handeln)
  • Rechtsphilosophie
  • Ethik in der Medizin
  • Philosophie der Technik

Ein Bachelor-Studium der Philosophie dauert in der Regel drei Jahre. Am Ende deines Studiums schreibst du eine Bachelor-Arbeit und schließt das Studium mit dem Titel Bachelor of Arts ab.

 

Studiengänge in Philosophie

Berufsperspektiven mit einem Bachelor in Philosophie

Die meisten Philosophie-Absolventen entscheiden sich für eine Karriere im Bereich der Forschung, zum Beispiel an Universitäten oder Fachhochschulen. Du kannst aber auch in die pädagogische Richtung gehen und an Gymnasien oder Volkshochschulen unterrichten.

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien