Zehn Momente, in denen ich die Schule hasse

Wir sind fünfmal die Woche in der Schule, im Schnitt sechs Stunden am Tag. Dies mindestens zehn Jahre lang. Wer dabei keine Hassmomente entwickelt, hat wohl ein besonders sonniges Gemüt oder viele Fehlstunden auf dem Zeugnis. Um dir zu zeigen, dass du nicht alleine mit diesen Situationen zu kämpfen hast, kommen hier zehn Momente, in denen ich die Schule hasse.

#Montage

Du kommst k.o. aus dem Wochenende und hast die Hausaufgaben in Deutsch vergessen. Wie gut, dass deine Lehrerin auch zwei anstrengende Tage hinter sich hat und nicht daran denkt, sie zu überprüfen. Doch gegen Ende der Stunde kommt ein „Wann kontrollieren wir denn die Hausaufgaben, Frau Müller?“ aus der ersten Reihe. Womit hast du solche Mitschüler verdient? Da fängt die Woche doch schon super an.

#Kaugummikrieg

Ein weiterer schlimmer Moment, den du deinen Mitschülern zu verdanken hast? Du bist stolzer Besitzer von Kaugummis. Zumindest warst du es vor zehn Minuten noch. Egal, ob Freund oder Feind, deine Altersgruppe oder fünf Jahre jünger, jeder kennt dich irgendwoher und möchte eines der heißbegehrten Kaugummis. Spätestens nach der zehnten Person, beschließt du, nie wieder so dumm zu sein, Kaugummis mitzunehmen.

#Verwandtschaftsverhältnisse

Neues Schuljahr, neue Lehrer, neues Glück – oder auch nicht? Ausgerechnet der alte Mathelehrer deines älteren Bruders oder deiner älteren Schwester wird dein Klassenlehrer. Im Gegensatz zu deinem Familienmitglied ist Mathe jedoch nicht deine Stärke. Außerdem bist du chaotisch und nicht so organisiert wie dein Geschwisterkind. Somit weißt du schon, was kommt: „Deine Schwester/Dein Bruder hätte dies …“. Egal, ob bei einer Klausur, bei einer Hausaufgabe oder wenn du nur ganz unschuldig das Tafelbild abschreibst. Der Vergleich verfolgt dich das gesamte Schuljahr und du hoffst nur noch auf ein neues Schuljahr, neue Lehrer und neues Glück.

#DiePausenklingel

Du erträumst dir einen Schulschluss wie bei „High School Musical 2“? Sich die ganze Stunde über auf die bevorstehende Freizeit freuen und beim Klingeln sofort rausstürmen?“ Dann träum weiter … „Der Lehrer beendet den Unterricht!“ ist wohl der größte Aufreger ever. Wozu gibt es denn dann überhaupt das Klingeln?

#DuhastdeinenRufweg

Jeder Schüler hat seinen Ruf bei den Lehrern – im positiven oder negativen Sinne. Vielleicht auch nicht immer zu Unrecht. Doch unfair ist es, wenn du ermahnt wirst, wobei du (ausnahmsweise wirklich) nichts gemacht hast. Wo ist denn da der Sinn?

#Klausuren

Du sitzt gerade in der Matheklausur. Dein Lehrer kommt auf die glorreiche Idee, in der Klasse herumzulaufen. Du hast gerade voll den Blackout und weißt nicht mal, ob du gerade überhaupt die richtige binomische Formel angewandt hast. In dem Moment steht er natürlich hinter dir. Peinlich, peinlich. Da bleibt einem ja fast nichts anderes übrig, als den Taschenrechner über die Lösung zu halten und irgendetwas einzugeben. Hoffentlich geht er schnell weiter…

#Klogang

Du sitzt im Unterricht und musst auf die Toilette. Da du keine Lust auf Ärger hast, fragst du höflich, ob du gehen kannst. Jeder, wirklich jeder hat diesen einen Lehrer, bei dem die Antwort kommt: „Ich weiß nicht ob du kannst, aber du darfst“. Haha. Ernsthaft?

#Pause

Nach dem Unterricht bittet dich der Lehrer in der Pause einmal zu ihm zu kommen. Jeder kennt es, jeder hasst es. Sobald man dort ist, darf man erst fünf Minuten auf das Lehrpersonal warten und dann ein zweiminütiges Gespräch führen... Sinn?

#Redefluss

Ältere Lehrer, bevorzugt aus dem Religions- oder Sportunterricht, haben ja schon so viel erlebt. Ich wette, du könntest mir aus dem Stegreif mindestens fünf Geschichten aus dem Leben deines Lehrers erzählen. Sie reden und reden und reden – über sich und die Welt. Warum ist dieser Mensch Lehrer und nicht Talkshowmoderator geworden?

#VerschwitztimUnterricht

Wer kennt es nicht? Sport in der ersten und zweiten Stunde, am besten noch mit Lauftraining und danach noch für mindestens vier weitere Stunden ab in die Schule. Verschwitzt, abgehetzt und mit Vanille-Deo übersprüht, hofft man, dass die Zeit schnell rumgeht. 

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

International Business

Beitrag der Woche

A degree in Tourism? Discover Your World.

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden