Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten

Was du bei der Berufsunfähigkeitsversicherung beachten solltest

Eine Versicherung, die für Studenten heute immer wichtiger wird, ist die sogenannte Berufsunfähigkeitsversicherung (kurz: BU). Diese haftet immer dann, wenn du aufgrund eines Unfalls oder Krankheit nicht mehr in deinem Beruf arbeiten kannst. Tatsächlich ist es möglich auch als Studierender eine BU abzuschließen. Dies kann für dich von großem Vorteil sein: Je eher du eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, desto günstiger wird der Versicherungsbeitrag. Diese Vergünstigung ergibt sich durch dein junges Eintrittsalter und weil du als Studierender - statistisch gesehen - auch einen besseren Gesundheitszustand im späteren Leben hast.

Da die wenigsten Studierenden von ihrem Ersparten leben können, sondern auf ihre Arbeitskraft angewiesen sind, ist die Wichtigkeit der Berufsunfähigkeitsversicherung hervorzuheben. Außerdem steht dir im Falle eines Unfalls oder Krankheit oft nicht einmal eine Erwerbsminderungsrente zu.

Beratung ist hier besonders wichtig

Da das Angebot an Berufsunfähigkeitsversicherungen geradezu unüberschaubar groß ist, raten wir dir, dich gut beraten zu lassen. Auch die Eigenrecherche ist sinnvoll und bereitet dich auf zukünftige Beratungsgespräche mit Versicherungsmaklern vor.

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

International Business

Beitrag der Woche

A degree in Tourism? Discover Your World.

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden