Bachelor Filmwissenschaften

Informationen zu Hochschulen, Studieninhalte und Berufsperspektiven

Der Bachelor Filmwissenschaften ist normalerweise in drei Phasen aufgeteilt. So wirst du mit dem Basismodul beginnen, in dem die Kernpunkte Filmgeschichte, Filmanalyse und Filmästhetik behandelt werden. Darauf baut die Aufbauphase auf. Hier fokussierst du dich auf die Medienkultur, Medientheorie und die Filmkunst. Die dritte Phase, das Vertiefungsmodul, konzentriert sich ausschließlich auf die Filmanalyse- und Geschichte sowie auf die Filmästhetik und Medientheorie. Durch diesen klaren Aufbau deines Grundstudiums wirst du optimal auf bevorstehende Berufspraktika vorbereitet. Diese sind Pflicht und finden in den meisten Fällen im dritten Jahr deines Studiums statt.

Wie bei vielen anderen Studiengängen, musst du dich auch im Bachelor Filmwissenschaften auf einen Schwerpunkt spezialisieren, der als Grundlage für deine Bachelorarbeit dient. Folgende Spezialisierungen kannst du zum Beispiel wählen:

  • Theater
  • Filmstudio
  • Fernsehanstalten
  • Opernhäuser
  • Kunstvereine

Viele Studenten vertiefen ihre Fachkenntnisse mit einem anknüpfenden Master-Studium.

Studiengänge in Filmwissenschaften

Berufsperspektiven mit dem Bachelor Filmwissenschaften

Je nach deiner ausgewählten Disziplin hast du nach deinem Studium Chancen in den Tätigkeitsfeldern Rundfunk, Filmeinrichtungen, Filmbibliotheken oder in öffentlich oder privaten Verwaltungen als Filmwissenschaftler/in.

Empfehlung der Redaktion

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

International Business

Beitrag der Woche

A degree in Tourism? Discover Your World.

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden