Bachelor Medientechnik

Studieninhalte im Bachelor Medientechnik

Der Bachelor-Studiengang Medientechnik ist ein praktisch-orientiertes Studium, das technische Grundlagen auf verschiedene Medien überträgt. Die Fächer Mathe, Elektrotechnik und Informatik werden dich hier von Anfang an begleiten. Natürlich hast du während deines Bachelor-Studiums auch genügend Gelegenheiten, einen tiefen Einblick in die heutige Medienlandschaft zu bekommen.

In Unterrichtsfächern wie zum Beispiel Audio, Video, AV-Präsentationstechnik, Multimedia und Virtuelle Realität erlernst du wichtige Kenntnisse für deine spätere Arbeit als Medientechniker. Neben fachbezogenen Inhalten werden dir auch Projektmanagement mit IT- und Medienrecht, Querschnittskompetenzen und Mediengestaltung näher gebracht.

Die Regelstudienzeit beträgt sechs bis acht Semester. An den meisten Hochschulen ist ein Praxissemester in den Studienverlauf integriert. In den letzten Semestern des Studiums gibt es oft eine Spezialisierungsphase, in der du dich für einen bestimmten Bereich entscheiden kannst.

Berufsperspektiven mit einem Bachelor in Medientechnik

Nach einem abgeschlossen Bachelor-Studium in Medientechnik erhältst du den akademischen Titel Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science. Du hast verschiedene Möglichkeiten, deine Fähigkeiten auszubauen und einzusetzen. Wenn du dich gerne weiterbilden möchtest, dann ist ein Master in demselben oder einem verwandten Fachbereich eine gute Lösung. Einen Berufseinstieg finden Medientechniker in allen Unternehmen, die in der Entwicklung von Audio- und Videogeräten oder in der Planung medialer Ausrüstungen tätig sind, sowie Rundfunk- und Fernsehbetriebe oder PR-, Multimedia- und Werbeagenturen.

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien