Bachelor Augenoptik

Augenoptik und Optometrie – Die Lehre des Sehens

Die Sehkraft ist einer unserer fünf Sinne und hilft uns, die Welt in all ihrer Vielseitigkeit und Schönheit wahrzunehmen. Doch was ist, wenn sich eine Fehlsichtigkeit einstellt und die Sehkraft nachlässt? Genau hier setzen Augenoptiker an, denn sie versuchen Sehprobleme mithilfe verschiedenster Techniken und Sehhilfen zu korrigieren und somit volle Sehkraft zu garantieren.
Während des Augenoptik-Studiums wirst du lernen, die verschiedensten Sehprobleme zu erkennen und wie du diese von Augenkrankheiten differenzieren kannst. Des Weiteren werden verschiedene Messtechniken erlernt, mit denen du die Sehstärke von Kunden ermitteln und ihnen daraufhin die optimale Lösung für ihre Fehlsichtigkeit bieten kannst. Um dieses Know-how zu perfektionieren, werden zudem Fächer wie Anatomie, Physiologie und Pharmakologie auf dem Stundenplan stehen und du bekommst grundlegende Kenntnisse zu einigen naturwissenschaftlich-mathematische Fächern wie beispielsweise Biomedizin vermittelt.

Studiengänge für Augenoptik

Aufbau und Zulassung zum Bachelor Augenoptik

Das Bachelor-Studium dauert in der Regel sieben Semester, wobei die ersten beiden Semester das sogenannte Grundstudium darstellen, in dem zunächst Basisinhalte vermittelt werden. In den folgenden Semestern werden diese dann fachspezifischer durchgenommen. Oftmals besteht auch die Möglichkeit, in höheren Semestern Praktika oder sogar längere Praxisphasen zu absolvieren, um erste Erfahrungen im Arbeitsalltag des Augenoptikers zu sammeln.

Die Zulassung zum Studium verläuft bei Hochschulen und Universitäten unterschiedlich. Grundsätzlich wird die allgemeine Hochschulreife oder die Fachholschulreife von dir gefordert. An manchen Hochschulen musst du allerdings zusätzlich vor Studienbeginn ein Praktikum oder sogar eine Berufsausbildung absolvieren. Deshalb ist es wichtig, dass du dich über die genauen Zulassungsbeschränkungen direkt bei der Hochschule deiner Wahl informierst.

Perspektiven als Augenoptiker

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelor-Studiums erhältst du den akademischen Titel Bachelor of Science. Damit eröffnen sich dir in der Berufswelt viele Türen, zum Beispiel:

  • Augenoptische Industrie
  • Forschung
  • Augenkliniken
  • Sehbehindertenberatung

Weitergehend besteht die Möglichkeit, ein Master-Studium anzuschließen, um dort sein Wissen weiter zu vertiefen und zu spezialisieren.

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien