Bachelor Friedens- und Konfliktforschung

Friedens- und Konfliktforschung – Was ist darunter zu verstehen?

Krieg und Frieden sind Themen, die oft in den Nachrichten begegnen. In vielen Ländern dieser Erde wird noch immer versucht Konflikte mit Gewalt zu lösen. Hier setzt der Bachelor-Studiengang Friedens- und Konfliktlösung an. Es wird versucht, auf Probleme zwischen Völkergruppen oder Ländern einzugehen, die jeweilige Situation zu analysieren, Möglichkeiten zur Konfliktlösung zu finden und letztendlich den Frieden wiederherzustellen und zu bewahren.

Des Weiteren befasst sich die Friedens- und Konfliktforschung aber auch mit Entwicklungshilfe und Menschenrechten. Beispielsweise werden Verletzungen des Menschenrechts in der Vergangenheit aufgearbeitet, sodass ihnen in der Zukunft vorgebeugt werden kann.

Studiengänge für Friedens- und Konfliktlösung

Inhalte im Bachelor Friedens- und Konfliktforschung

An den meisten Universitäten und Hochschulen wird dieser Studiengang als Nebenfach angeboten, das heißt in Kombination mit einem weiteren grundständigen Bachelor-Studiengang. Der Bereich der Friedens- und Konfliktforschung wird vielfach auch in anderen Bachelor-Programmen, wie zum Beispiel Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen oder Development Studies, als spezielles Modul behandelt.

Inhaltlich bereitet dich das Bachelor-Studium darauf vor Konfliktsituationen zu beurteilen, sie zu verstehen und möglichst auch Lösungsansätze zu entwickeln. Hierfür lernst du verschieden Wege kennen, Konfliktanalysen durchzuführen. Außerdem beschäftigst du dich mit Strategien zur Friedensförderung und Konfliktregulierung.

Dieses Studium ist international ausgerichtet, dementsprechend solltest du die Sprache Englisch gut beherrschen, auch weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil. An den meisten Universitäten ist außerdem ein Praktikum integriert, in welchem du dein theoretisch erlerntes Wissen in die Praxis umsetzen kannst.

Berufsfelder nach Absolvierung des Studiums

Nach erfolgreichem Studium, welches in der Regel etwa sechs Semester lang ist, erhältst du den akademischen Abschluss Bachelor of Arts. Als Konflikt- oder Friedensforscher kannst du später in nationalen sowie internationalen Organisationen tätig werden. Im Zusammenhang mit Politikwissenschaften kannst du auch in außen- sowie innenpolitischen Institutionen eine Anstellung finden. Ansonsten werden in verschiedenen Verbänden oder Medien Arbeitskräfte im Bereich der Konfliktforschung oder Friedensstabilisierung stetig gesucht.

Empfehlung der Redaktion

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

Creative Business

Beitrag der Woche

Nimm mit ambitionierten Studenten am HU Honors-Programm in Utrecht teil!

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden