web_web_web_A04I8136_hoch.jpg
Medizin und Gesundheit

Gesundheitsmanagement

Kontakt aufnehmen
Fragen? Infomaterial? Nimm hier Kontakt auf!

Deine Informationsanfrage wird direkt an die Studienberatung der Hochschule / Institution gesendet. Mit dem Absenden der Nachricht werden deine Kontaktdaten an die Hochschule Fulda, University of Applied Sciences weitergeleitet.


Bitte auswählen

Gesundheitsmanagement an der Hochschule Fulda

Berufsaufbauender Bachelor-Studiengang für Gesundheitsfach- und Pflegeberufe als Aufstiegsqualifikation:

Gesundheitsmanagement ist ein systematisches, wissenschaftlich fundiertes Vorgehen in der Konzeption, Umsetzung und Auswertung von Gestaltungsaufgaben im Gesundheitswesen. Dabei geht es nicht primär um die betriebswirtschaftliche Optimierung von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, sondern um eine effektive, effiziente und am Bedarf von Patientinnen und Patienten orientierte Gesundheitsversorgung. Ziel ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung zu leisten.

Der praxisorientierte Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement in Fulda qualifiziert für die Mitgestaltung von Versorgungsstrukturen aus institutioneller, gesellschaftlicher sowie ökonomischer Perspektive. Beispielweise benötigt das Ziel „Gesund bis ins hohe Alter“ neue Konzepte, so dass hohe Gesundheitskosten in der Gesundheitsversorgung vermieden, eine lange Beschäftigungsfähigkeit bis ins Alter und letztlich eine bessere Lebensqualität ermöglicht werden kann.

Gesundheitsmanagement an der Hochschule Fulda - Inhalte

Das Studium ist in vier thematische Stränge geordnet:

  1. Kompetenzen zum wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen, die im vierten Semester exemplarisch in der Kompetenz gebündelt werden, eine bedarfsgerechte Information für Patientinnen und Patienten zu entwickeln, die evidenzbasierte Antworten auf Fragen z.B. zum Umgang mit Behandlungsfolgen geben kann.
  2. Wissen über Aufgaben und Strukturen der Gesundheitsversorgung und die Fähigkeit, darüber zu reflektieren, wie ein diskriminierungsfreier und finanzierbarer Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung für alle geschaffen werden kann.
  3. Managementkompetenzen für die Gestaltung von Gesundheitsorganisationen. Im vierten Semester können Sie hier zwischen den Themen Qualitätsmanagement oder Strategisches Management in Gesundheitseinrichtungen wählen.
  4. Kompetenzen zu einem der beiden Schwerpunkte, die sie nicht nur theoretisch in zwei Modulen, sondern über ein Praktikum, ein studentisches Projekt und ihre Abschlussarbeit erwerben.

Die ersten beiden Stränge (je 40 ECTS) ziehen sich gleichmäßig durch die ersten vier Semester. Die Schwerpunkte werden dort vorbereitet, strukturieren dann aber das 5. und 6. Semester (60 ECTS).

Sie können zwischen zwei Schwerpunkten wählen:

  1. Gesundheitsfördernde Unternehmensgestaltung, zur Übernahme von Entscheidungsverantwortung in der gesundheitsfördernden Gestaltung von Einrichtungen des Gesundheitswesens
  2. Management in Gesundheitseinrichtungen, zur Übernahme von Entscheidungsverantwortung in der Organisation der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung.

Insgesamt umfasst das Studium 17 Pflichtmodule inkl. Abschlussarbeit.

Die regulären Lehrveranstaltungen finden von Montag bis Mittwoch statt.

Fakten zum Studiengang

Trägerschaft

Hochschulart

Fachhochschule

Studienort

Fulda

Fachrichtung

Medizin und Gesundheit

Unterrichtssprache

Deutsch

Abschluss

Bachelor of Science

Semesterbeitrag

290 EUR

Studienformen

Vollzeit
6 Semester Studienzeit
Kosten EU: keine Angabe
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

berufsbegleitend
9 Semester Studienzeit
Kosten EU: keine Angabe
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

Impressionen

Gesundheitsmanagement an der Hochschule Fulda - Karriere

Gesundheitsmanagement ist in Deutschland ein innovatives und gleichzeitig etabliertes Studiengebiet. Das Studium Gesundheitsmanagement befähigt Sie unter anderem für Tätigkeiten in der ambulanten oder stationären Versorgung, etwa in der Koordination oder der kaufmännischen Leitung von Gesundheitszentren. Häufig arbeiten Absolventinnen und Absolventen im Personalmanagement, in Unternehmensberatungen oder sind für unternehmensinterne Projekte zuständig.

Weitere Tätigkeitsbereiche sind die Kranken- und Pflegeversicherung, zum Beispiel im Rahmen integrierter Versorgungsverträge und Disease-Management-Programme. Denkbar sind auch Aufgaben in besonderen Projekten wie der Patienteninformation und der organisierten (verbandlichen) Selbsthilfe. Auch im Bereich Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen entstehen derzeit neue Tätigkeitsfelder.

Erfahrungen der bisherigen Kohorten zeugen von guten Beschäftigungsaussichten und hoher Motivation, die Ausbildung mit einem Masterstudium fortzusetzen – an der Hochschule Fulda etwa in Public Health oder Pädagogik für Pflege und Gesundheitsberufe.

Gesundheitsmanagement an der Hochschule Fulda - Zulassungsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung und eine abgeschlossene Ausbildung  in einem humanbezogenen Gesundheitsberuf oder einem kaufmännischen oder einem technischen Beruf des Gesundheitswesens nach Bundesgesetz oder Berufsbildungsgesetz oder entsprechenden Länderregelungen oder einer in Ausbildungsinhalten und Tätigkeitsgebieten vergleichbaren Ausbildung

Weitere Studiengänge der Hochschule

Anerkennung von beruflich erworbenen Kompetenzen

Bereits in der beruflichen Bildung bzw. beruflichen Praxis erworbene Kompetenzen können über das APEL-Verfahren individuell auf einzelne Module des Studiums angerechnet werden. Grundlage hierfür ist ein individueller Nachweis der Kompetenzen, die in den Modulbeschreibungen definiert sind.

Studieren ohne Abitur

Für beruflich Qualifizierte besteht die Möglichkeit auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachabitur) zum Studium zugelassen zu werden.

Gesundheitsmanagement an der Hochschule Fulda - Zielgruppe

Interessierte und Engagierte, die eine Hochschulzugangsberechtigung sowie eine abgeschlossene Ausbildung in einem gesundheitsbezogenen Beruf haben und sich weiterentwickeln möchten, können sich mit dem Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement für Managementaufgaben auf der mittleren Leitungsebene qualifizieren. Im Vordergrund der akademischen Ausbildung steht eine bevölkerungsbezogene und wissenschaftlich fundierte Perspektive für eine patientenzentrierte und ressourcenfördernde Versorgung, die die Betroffenen einbezieht und zugleich ökonomisch sinnvoll und verantwortbar ist. Für das Bachelor-Studium Gesundheitsmanagement sollten Sie die Fähigkeit und das Interesse haben, komplexe Zusammenhänge zu erfassen. Sie sollten sich weiterentwickeln und ihr Wissen erweitern wollen.

Gesundheitsmanagerinnen und Gesundheitsmanager beschäftigen sich unter anderem mit Statistiken, Datenerhebungen und aktuellen Studien zum Gesundheitszustand von Bevölkerungsgruppen, aber auch mit Fragen einer gesundheitsfördernden Personalentwicklung im Unternehmen und gesundheitsökonomischen Entscheidungen. Wenn Sie sich beruflich verändern möchten und Sie neugierig sind, sich auf neue berufliche Zukunftsfelder im Gesundheitswesen einzulassen, dann bringen Sie gute Voraussetzungen mit. Die Arbeit in studentischen Teams, die Stärkung sozialer Kompetenzen und das Erlernen von Flexibilität sowie Entscheidungsfähigkeit runden dies während des Studiums ab.

Kontakt

Hochschule
Hochschule Fulda, University of Applied Sciences

Studienorte
Fulda