web_wirtschaftspsychologie_Hoch.jpg
Soziales und Verhalten | Wirtschaft und Management

Wirtschaftspsychologie - Vollzeit

Fragen? Infomaterial? Nimm hier Kontakt auf!

Deine Informationsanfrage wird direkt an die Studienberatung der Hochschule / Institution gesendet. Mit dem Absenden der Nachricht werden deine Kontaktdaten an die Hochschule Fresenius weitergeleitet.


Bitte auswählen

Kurzprofil

Wie wirkt Werbung? Wie findet man geeignete Mitarbeiter? Wie wird eine Organisation kundenfreundlicher? Mit dem Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius lernen Sie, diese Fragen zu beantworten.

Durch die Kombination von Wirtschaft und Psychologie setzen Sie sich mit dem Verhalten von Menschen oder Gruppen im ökonomischen Umfeld auseinander und qualifizieren sich für eine Tätigkeit in der Werbung, in der Marktforschung, im Personalwesen oder in der Organisationsentwicklung.

Wirtschaftspsychologie verbindet betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit Teilbereichen der angewandten Psychologie, die im wirtschaftlichen Kontext eine Rolle spielen. Auf dem Lehrplan des Bachelor-Studiums Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius stehen daher wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, Mathematik, Statistik, Rechnungswesen, Recht sowie überfachliche Qualifikationen.

Studiumsverlauf

Wirtschaftspsychologie verbindet betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit Teilbereichen der angewandten Psychologie, die im wirtschaftlichen Kontext eine Rolle spielen. Auf dem Lehrplan des Bachelor-Studiums Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius stehen daher wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, Mathematik, Statistik, Rechnungswesen, Wirtschaftsrecht sowie überfachliche Qualifikationen.Bereits ab dem ersten Semester werden Sie in psychologischen Fächern unterrichtet:

  • Wirtschaftspsychologie
  • Allgemeine Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Psychologische Diagnostik
  • Pädagogische Psychologie
  • Klinische Psychologie im Arbeitsleben
  • Methodenlehre und Evaluation

Die Schwerpunkte, die Ihnen die Hochschule Fresenius im Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie anbietet, sind zugleich die wesentlichen Teilbereiche der Wirtschaftspsychologie. Aus den folgenden Schwerpunkten wählen Sie zwei für Ihr Studium aus:

  • Personalpsychologie
  • Markt- Werbe- und Medienpsychologie
  • Organisationspsychologie und –beratung
  • Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie
  • weitere Querwahloptionen

Fakten zum Studiengang

Trägerschaft

privat, staatlich anerkannt

Hochschulart

Fachhochschule

Studienorte

Berlin | Düsseldorf | Hamburg | Heidelberg | Wiesbaden | Köln | München

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachrichtung

Soziales und Verhalten | Wirtschaft und Management

Abschluss

Bachelor of Science

Semesterbeitrag

-1

Studienform

Vollzeit
6 Semester Studienzeit
Kosten EU: 795 EUR/Monat
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

Impressionen

Karriere

Durch die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung und die umfassenden Fach- und Methodenkenntnisse in den relevanten Berufsfeldern stehen Ihnen unterschiedliche Optionen für den Berufseinstieg zur Auswahl. Sie erwerben nicht nur ein zeitgemäßes und praxisrelevantes Branchenwissen, sondern können durch den weiten Ausbildungsfokus auch in benachbarten Berufsfeldern tätig werden. In der Regel verteilen sich die Tätigkeiten von Absolventen der Wirtschaftspsychologie auf folgende Aufgabenbereiche:

  • Personal- und Managementberatung
  • Unternehmensberatung
  • Personalreferent
  • Personalentwickler
  • Marketing- und Kommunikationsabteilungen
  • Lehr- und Forschungseinrichtungen
  • Selbstständigkeit

Akademische Weiterqualifizierung durch ein Master-Studium

Bauen Sie Ihr Fachwissen durch das Studium Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) (Vollzeit & berufsbegleitend) an der Hochschule Fresenius aus! Mit dem Master-Studium vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten und erwerben Führungsqualitäten.

Zulassung

Um an der Hochschule Fresenius ein Hochschulstudium aufnehmen zu können, müssen Studienbewerber die für das Studium erforderliche Qualifikation (Hochschulzugangsberechtigung) nachweisen. Diese wird nachgewiesen durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) - berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern,
  • Fachgebundene Hochschulreife - berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern,
  • Fachhochschulreife - berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • Meisterprüfung
  • gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen: Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden
  • Hochschulzugangsprüfung an einer externen Hochschule (Voraussetzungen: Abschluss einer mind. 2-jährigen Berufsausbildung mit anschließender mindestens 2-jähriger Berufstätigkeit, beides fachlich affin zum angestrebten Studiengang)
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.
  • Zusätzlich durchlaufen alle Bewerber ein hochschuleigenes Auswahlverfahren. Nähere Informationen dazu finden Sie in den FAQs.

Studienbewerber die eine Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife erworben haben, in deren Zeugnis jedoch nicht das Bundesland Hessen aufgeführt ist, können sich telefonisch unter 06126 9352-808 oder per Mail unter beratung@hs-fresenius.de an uns wenden - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt

Hochschule
Hochschule Fresenius

Studienorte
Berlin | Düsseldorf | Hamburg | Heidelberg | Wiesbaden | Köln | München
Im Media Park 4c
50670 Köln
Deutschland
Nordrhein-Westfalen

T 0800 7245 834
E bewerbermanagement@hs-fresenius.de
Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden