Bachelor Biomedizinische Technik

Was ist eigentlich Biomedizinische Technik?

Biomedizinische Technik wird oftmals auch „Medizintechnik“ genannt. In diesem Studium lernst du, wie Geräte und Produkte entwickelt werden, die in der Medizin zum Einsatz kommen, beispielsweise bei Operationen, bei der Diagnose oder bei der Therapie von Krankheiten. Biomedizinische Technik kann verschiedene Spezialisierungen und Themenschwerpunkte haben, wie zum Beispiel:

  • Geräte zur Früherkennung und Diagnose von Krankheiten, zum Beispiel Bildgebende Geräte (Ultraschall oder Röntgenbilder)
  • Medizinprodukte, die im menschlichen Körper eingesetzt werden können, zum Beispiel Herzschrittmacher oder künstliche Gelenke und Organe
  • Techniken, die bei der Verbesserung der medizinischen Versorgung helfen, zum Beispiel Simulationen für neue Operationsmethoden oder Datensammlungen für die Identifikation bestimmter Krankheiten

Das Ziel dieses Studiengangs ist somit, Systeme zur Rehabilitation, Diagnose, Früherkennung und Therapie zum Wohl des Patienten zu entwickeln.

Studiengänge Biomedizinische Technik

Studieninhalte im Bachelor Biomedizinische Technik

Der Studiengang deckt Lerninhalte in den Naturwissenschaften, aber auch im Ingenieurwesen ab. Fächer wie Mathe, Physik, Elektrotechnik und Elektronik sind daher ein fester Bestandteil deines Studienplans. Zusätzlich beschäftigst du dich mit medizinisch-biologischen Grundlagen. Hierbei kommen Kurse in Biomechanik, Molekularer Medizin, Anatomie, Hygiene und Physiologie auf dich zu.

Wie im Alltag, so wird auch in der Medizin die Informationstechnik immer wichtiger. Um Geräte für den Patienten zu optimieren, werden zum Beispiel Simulationen am Computer durchgeführt. Diese Simulationen zeigen bereits das theoretische Verhalten des Geräts oder des menschlichen Körpers auf und helfen somit bei der Entwicklung des Medizinprodukts. Daher befasst du dich im Bachelor Biomedizinische Technik auch mit Medizininformatik und Computergrafik.

Berufsperspektiven nach dem Studium

Ein breites Spektrum an späteren Berufen steht dir nach deinem Studium zur Auswahl. Je nach Fachbereich und Spezialisierung kannst du beispielweise in folgenden Institutionen arbeiten:

  •     Kliniken, in denen neue Geräte eingerichtet und kontrolliert werden müssen
  •     Industriebetriebe mit Ausrichtung in medizintechnischen Systemen
  •     Forschungsinstitute mit Schwerpunkt auf Grundlagen – und Klinischer Forschung
  •     Behörden, die Medizinprodukte nach Richtlinien kontrollieren

Empfehlung der Redaktion

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

Creative Business

Beitrag der Woche

Nimm mit ambitionierten Studenten am HU Honors-Programm in Utrecht teil!

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden