Bachelor Innenarchitektur

Inhalte im Bachelor Innenarchitektur

Im Studiengang Innenarchitektur befasst du dich mit der Planung und Gestaltung von Innenräumen. Dabei verbindest du die Elemente Architektur, Design und Raumgestaltung miteinander. Außerdem eignest du dir Wissen in wirtschaftlichen, ökologischen und technischen Bereichen an. Zum Beispiel befasst du dich damit, welche Materialien in einem Raum zum Einsatz kommen, wie technische Ausstattungen integriert werden können und wie die gesamte Planung finanziert werden muss. Doch auch hierbei kommt der kreative Part nicht zu kurz – Gestaltung und Ästhetik spielen in der Innenarchitektur eine wichtige Rolle.

Um deine Ideen auch umsetzen zu können, lernst du während deines Studiums den Umgang mit verschiedenen künstlerischen Computer-Programmen. Darüber hinaus beschäftigst du dich mit dem Zusammenspiel von Licht, Material, Farbe und Geruch und wie du diese Elemente richtig einsetzt.

Studiengänge Innenarchitektur

Wie ist der Bachelor-Studiengang Innenarchitektur aufgebaut?

Bevor du überhaupt mit deinem Bachelor in Innenarchitektur beginnen kannst, musst du eine künstlerische Eignungsprüfung, ablegen, meistens in Form einer Mappe mit eigenen Entwürfen.

Wenn du diese bestehst, kann es losgehen! Im Laufe deines Studiums absolvierst du ein Praktikum und vertiefst dein Wissen im Bereich Design, Raumgestaltung und Architektur. Nach drei bis vier Jahren schließt du dein Bachelor-Studium mit dem Titel Bachelor of Arts ab.

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Innenarchitektur

Mit einem abgeschlossenen Studium in Innenarchitektur kannst du zum Beispiel in den folgenden Bereichen einen Arbeitsplatz finden:

  •     Innenarchitektur-Büros
  •     Ateliers für Industrie- oder Möbeldesign
  •     Raumausstattung in Hotels oder Restaurants
  •     Möbelherstellung
  •     Gestaltung von Hochschulen und anderen öffentlichen Einrichtungen

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien