Bachelor Archiv

Schwerpunkte im Bachelor-Studiengang Archiv

Das Bachelor-Studium Archiv gehört zu den informationswissenschaftlichen Studien. Das Ziel eines Archivars ist es, Schrift-, Ton- und Filmdokumente aufzubewahren und für eine spätere Nutzung beispielsweise im Rahmen von Forschungsfragen zugänglich zu machen.

In der Anfangsphase des Studiums erlernst du Kenntnisse der elektronischen Datenverarbeitung sowie die theoretischen, praktischen und methodischen Basiskompetenzen der Informationswissenschaft. Im Hauptstudium befasst du dich dann mehr mit Aspekten der Archivwissenschaft und des Archivmanagements. Dazu gehören unter anderem Fächer wie:

  • Archivtypologie
  • Betriebswirtschaft (BWL)
  • Projekt- und Wissensmanagement
  • Analoge Dokumentenverwaltung und Digitalisierung

Des Weiteren solltest du ein Interesse an Geschichte mitbringen, da das Fach ein großer Bestandteil des Studiums sein wird. Oftmals gehört zu dem Studium auch ein Praktikum, in welchem du die Arbeit in einem Archiv kennenlernst. Häufig kannst du das Praktikum sogar im Ausland absolvieren.

Der Bachelor Archiv dauert in der Regel drei bis vier Jahre. Am Ende deines Studiums schreibst du deine Bachelorarbeit und schließt dein Studium mit dem Titel Bachelor of Arts ab. Nach erfolgreichem Abschluss hast du die Möglichkeit, dein Wissen in einem Masterprogramm zu vertiefen.

Studiengänge für Archiv

Berufsperspektiven mit einem Bachelor Archiv

Als Archivar hast du verschiedene Möglichkeiten im Berufsleben Fuß zu fassen. Unter anderem kannst du in Archiven des Bundes, der Länder, der Kommunen oder in Parlamentsarchiven einsteigen oder auch in Verlags-, Zeitungs- oder Filmarchiven. Da die Arbeitsprozesse in Bibliotheken denen von Archiven sehr ähnlich sind, kannst du dich außerdem in Bibliotheken bewerben.

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien