Bachelor Umweltwissenschaften

Inhaltliche Schwerpunkte im Bachelor Umweltwissenschaften

Die Umweltwissenschaften sind ein Teilbereich der Naturwissenschaften, vielmehr vereint sie alle naturwissenschaftlichen Fachgebiete. Demnach hast du Unterricht in Physik, Chemie, Geologie, Mathematik, Mikrobiologie und Ökologie. Hinzu kommen Fächer wie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Im Vordergrund des Studiums steht es, eine ganzheitliche Sichtweise auf unsere Umgebung zu entwickeln und zu lernen, lebenswichtige Prozesse zu erhalten. Eine große Rolle spielen auch Nachhaltigkeit und der Klimawandel. Umweltwissenschaften lassen sich mit verschiedenen anderen Fachbereichen kombinieren, wie zum Beispiel Ingenieurwissenschaften, Sozialwissenschaften oder Recht.

An den meisten Universitäten hast du zudem die Möglichkeit, in verschiedenen Projektarbeiten und Praktika praktische Erfahrungen zu machen und hautnah mit realen Problemen in Berührung zu kommen.

    Jobaussichten mit einem Bachelor in Umweltwissenschaften

    Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Studium hast du mehrere Möglichkeiten, einen guten Job zu bekommen. Umweltwissenschaften spielen eine große Rolle in den verschiedensten Bereichen, zum Beispiel:

    • Abfallindustrie
    • Chemische Industrie
    • Energiewirtschaft
    • Umweltämter
    • Landschaftsökologie
    • Umweltmanagement

    Empfehlung der Redaktion

    Hochschule der Woche

    Kühne Logistics University (KLU)

    Studiengang der Woche

    Creative Business

    Beitrag der Woche

    Nimm mit ambitionierten Studenten am HU Honors-Programm in Utrecht teil!

    Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
    Verstanden