Bachelor Finanzrecht

Schwerpunkte im Bachelor-Studium

Das Finanzrecht gehört in die Sparte des öffentlichen Rechts und beschäftigt sich mit den Rechtsnormen rund um die Finanzen von Bürgern, dem Staatshaushalt und von Unternehmen. Die Funktion des Finanzrechts ist es, eine stabile und rechtmäßige Grundlage für das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben zu sichern und zu fördern.

Im Bachelor-Studium behandelst du daher verschiede Fächer im Bereich des Rechts, wie zum Beispiel Steuerrecht, Sozialrecht oder öffentliches Recht sowie aber auch Fächer im sozialen Bereich wie Gesellschaftswissenschaften und soziale Arbeit, aber auch Mathematik wird eine Rolle spielen. Finanzjuristen stehen im direkten Kontakt mit ihren Klienten und beraten sie bei rechtlichen Problemen, veranlassen notwendige Schritte und unterstützen bei der Bewältigung eben dieser Probleme.

Studiengänge für Finanzrecht

Perspektiven mit dem Bachelor in Finanzrecht

Das Bachelor-Studium Finanzrecht dauert in der Regel drei Jahre und schließt mit dem Bachelor of Laws ab. In der Arbeitswelt hat man mit diesem Abschluss viele Möglichkeiten, die einem offen stehen. Beispielsweise sind Karrieren im Bank- und Finanzwesen, in der privaten Beratung oder im öffentlichen Dienst möglich.

Empfehlung der Redaktion

Hochschule der Woche

Kühne Logistics University (KLU)

Studiengang der Woche

International Business

Beitrag der Woche

Nimm mit ambitionierten Studenten am HU Honors-Programm in Utrecht teil!

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden