web_2020_Header.jpg
IT | Ingenieurwesen

Ingenieurinformatik

Fragen? Infomaterial? Nimm hier Kontakt auf!

Deine Informationsanfrage wird direkt an die Studienberatung der Hochschule / Institution gesendet. Mit dem Absenden der Nachricht werden deine Kontaktdaten an die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) weitergeleitet.


Bitte auswählen

Kurzprofil

Ingenieurinformatik ist die Verbindung von zwei Fächern, die gut zueinander passen: Ingenieurwissenschaften und Informatik. Das eine Fach widmet sich der Konstruktion fassbarer Dinge, das andere ihrer modernen Computersteuerung. Sie mögen mechanische Systeme und es kribbelt Ihnen zugleich in den Fingern, weil Sie gerne programmieren und lenken wollen? Mathe und Physik waren in der Oberstufe Fächer, die Spaß gemacht haben? Dann passt Ihre offene Neugier und Technikaffinität zum Bachelor-Studiengang Ingenieurinformatik an der HTW. Alles Weitere ist Teil eines spannenden interdisziplinären Studiums.

Ingenieurwesen plus Informatik - für Internet der Dinge, Industrie 4.0 und autonome Mobilität

In der Welt von morgen kommunizieren Alltagsgegenstände mit dem Internet. Fahrzeuge bewegen sich selbstständig. Fabriken und Hersteller vernetzen sich mit ihren Kunden. Die analoge und die digitale Welt werden immer selbstverständlicher miteinander verbunden sein. Aber bis dahin braucht es noch viele Ideen und kreative Lösungen. Gesucht werden Personen, die an dieser Schnittstelle die Zukunft gestalten und dafür Kompetenzen in zwei Gebieten haben: Kenntnisse aus den Ingenieurwissenschaften kombiniert mit Informatik. Denn Ingenieurinformatik ist im Grunde angewandte Informatik für das Ingenieurwesen. In dem innovativen Studiengang an der HTW Berlin lernen die Studierenden also einerseits, wie man mechanische Systeme berechnet, herstellt und steuert und andererseits, wie man dafür passende, bedarfsgerechte und moderne Software entwickelt und den Systemen Leben einhaucht.

Studierende der Ingenieurinformatik erwartet Praxis und Anwendung

Es wird konkret
Im Studiengang Ingenieurinformatik an der HTW Berlin kommt man schnell mit dem Berufsalltag in Kontakt. Wie bringe ich zum Beispiel einer Drohne bei, autonom zu landen? Auch Detektivarbeit ist im Studium gefragt: Haben moderne Autos eine Panne, könnte ein kleiner defekter Sensor dafür verantwortlich sein. Denn wenn beispielsweise die Software, die das Bremssystem steuert, ohne die Daten des Sensors nicht arbeiten kann, geht erstmal nichts mehr. Studierende im Fach Ingenieurinformatik lernen an solchen Fällen praxisnah und experimentell, wie in modernen Maschinen verschiedene Komponenten intelligent interagieren. Sie kennen sich aus mit dem Bau der Maschine, ihrem Fahr- oder Flugverhalten und sie lernen vieles über ihre Programmierung und Steuerung.

Studieninhalte

Während des sechssemestrigen Studiums lernen Sie, Software zu entwerfen, zu entwickeln und mit anderen Anwendungen zu verbinden. Programmierkenntnisse müssen Sie nicht mitbringen. Diese erlernen Sie an der HTW Berlin. In Modulen wie Mathematik, Mechanik, CAD, Werkstoff- und Fertigungstechnik oder auch Thermodynamik oder Mikroprozessor-Programmierung werden Ihnen die wesentlichen Grundlagen des Maschinenbaus vermittelt. Mit diesem Wissen können Sie einschätzen, wie IT für ingenieurwissenschaftliche Entwurfs-, Konstruktions- und Produktionsprozesse funktionieren muss.

Theorie und Praxis

An der HTW Berlin werden Ihnen nicht nur theoretische Grundlagen der Informatik, des Maschinenbaus und der Mikroprozessorsteuerung vermittelt. Ab dem 3. Semester stehen Projekte auf dem Lehrplan, in denen Sie Ihre Kenntnisse auch praktisch umsetzen. In Teams erarbeiten Sie Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen und erwerben dadurch Soft Skills wie Teamfähigkeit und Kompetenzen im Projektmanagement. Die Themen der Projekte werden entweder von den Studierenden selbst ausgewählt oder von Partnern aus der Industrie bereitgestellt. Die Vertiefung in IT oder Ingenieurwesen können Sie durch Wahlfächer festlegen.

Fakten zum Studiengang

Trägerschaft

staatlich

Hochschulart

Fachhochschule

Studienort

Berlin

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachrichtung

IT | Ingenieurwesen

Abschluss

Bachelor of Science

Semesterbeitrag

307 EUR

Studienform

Vollzeit
6 Semester Studienzeit
Kosten EU: keine Angabe
Kosten Nicht-EU: keine Angabe

Impressionen


Karriere und Zukunft

Eine viel gesuchte Berufsgruppe

"Mit Ingenieurinformatik erschließt man sich die Welt von Morgen", sagt Ingenieur Frank Püschel. Er blickt im Jahr 2020 auf über zehn Berufsjahre als Bereichsleiter bei der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik (GFaI) e.V. zurück. "Das ist aus meiner Sicht eine der gesuchten Berufsgruppen. Das war schon vor zehn Jahren so, es ist heute so und wird auch in zehn Jahren so sein."

Absolvent_innen des Studiengangs Ingenieurinformatik an der HTW können mit ihrer breitgefächerten Ausbildung und dem Bachelor-Abschluss in vielen Branchen aktiv werden: im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automobilindustrie als Maschinenbauingenieur_in oder Fahrzeugtechniker_in, in Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie (IT) oder in (IT-)Beratungsunternehmen. Ihre Aufgaben bestehen zum Beispiel darin, Prozesse oder Systeme zu analysieren oder Software zu entwickeln, Projekte zu managen oder in der IT zu beraten. Sie können Webseiten bei einer Agentur oder Shopsysteme für den Handel programmieren und Datenbanken bauen. Selbst bei Banken arbeiten HTW-Alumni des Studiengangs Ingenieurinformatik. Gute Aussichten auf Jobs bietet bereits die Projektarbeit im Studium, für die Partnerfirmen der HTW aus der Industrie reale Aufgabenstellungen zuliefern.

90 Prozent der Studierenden absolvieren ihr Praktikum und ihre Abschlussarbeit bei einer Firma, von denen viele hinterher auch dort eine Anstellung bekommen. Alumnus Christian Strohwig hat 2017 gleich nach seinem Studium eine Stelle als Entwickler beim Automobilzulieferer IAV GmbH angetreten. Er fühlte sich im praxisnahen Studium bestens für den Berufsalltag vorbereitet. Sein persönliches Highlight war das fachübergreifende Projekt im 5. Semester zu einem selbst gewählten Thema im Team. "Die Projektplanung war neu und ist wichtig im Beruf. Die Herausforderung war, das Ganze in einen zeitlichen Rahmen zu bringen. Das heißt, die eigenen Aufgaben nicht zu groß werden zu lassen und wirklich zeitlich, vom Material her und gemessen an der Teamgröße das Projekt auch zu schaffen." Für seinen Beruf war das perfekt: selbstverantwortliche Planung ist Alltag, wenn er Kundenwünsche spezifiziert und dafür sorgt, dass sie auch umgesetzt werden.

Zulassung

  • Fachhochschulreife oder
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Studienberechtigung gemäß § 11 Absatz 2 BerlHG - Studieren ohne (Fach)Abitur:
    • §   11   Absatz   2   des   Berliner   Hochschulgesetzes   (BerlHG):  „Wer  erstens  in  einem  zum  angestrebten  Studiengang  fachlich  ähnlichen  Beruf  eine  durch  Bundes-   oder   Landesrecht   geregelte   mindestens   zweijährige   Berufsausbildung   abgeschlossen   hat   und  zweitens  im  erlernten  Beruf  mindestens  drei  Jahre tätig war,  ist berechtigt, ein seiner bisherigen Ausbildung entsprechendes grundständiges Studium an  einer  Hochschule  aufzunehmen  (fachgebundene  Hochschulzugangsberechtigung)...“

Hervorragende Platzierung im CHE-Ranking

Der Studiengang Ingenieurinformatik an der HTW Berlin gehört zur Spitzengruppe unter den rund 20.000 Studiengängen in Deutschland, wenn es um die "Unterstützung am Studienanfang" und um "Kontakt zur Berufspraxis" geht. Das hat das umfassendste und detaillierteste Ranking deutscher Universitäten und Hochschulen des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) 2018 bewertet. In mehr als 60 Prozent der Einzelfragen machen die Bewertungen der Studierenden deutlich, dass Ingenieurinformatik an der HTW besser ist als der bundesweite Durchschnitt.

Kontakt

Hochschule
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW)

Studienort
Berlin
Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.
Verstanden