Bachelor Mechatronik

Inhalte im Bachelor Mechatronik

Bei dem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang Mechatronik handelt es sich um eine Verknüpfung der Fachrichtungen Mechanik, Elektronik und Informatik. Das bedeutet, dass du als Student nicht nur lernst wie etwas aussieht, sondern auch wie es funktioniert und wie du es zum Laufen bekommst. Beispielsweise wirst du nach deinem Studium in der Lage sein, einen Roboter nicht nur zu konstruieren, sondern ihn auch so einstellen, dass er winken und sprechen kann.

Um all das zu erlernen stehen Fachspezifische Module wie Sensorik, Systementwicklung und Maschinenbau auf deinem Studienplan. Des Weiteren werden dich auch Fächer wie Mathematik und Physik dein ganzes Studium begleiten, deshalb wäre es von Vorteil, wenn du ein Interesse daran mitbringst.

In der Regel dauert das Bachelor-Studium Mechatronik drei bis vier Jahre und schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science ab.

Studiengänge Mechatronik

Berufsperspektiven mit einem Bachelor in Mechatronik

Nach dem Studium hast du gute Chancen, ins Berufsleben einzusteigen, denn viele Unternehmen suchen nach qualifizierten Ingenieuren. Oftmals arbeiten Mechatroniker bei Fahrzeugherstellern oder Roboterherstellern. Auch in der medizinischen Forschung kannst du eine Anstellung finden. Beispielsweise kannst du dabei mithelfen, Prothesen zu entwickeln, die dem Original zum Verwechseln ähnlich sind.

Empfehlung der Redaktion

Studiengang der Woche

International Management

Beitrag der Woche

Sprachreise Spanien