Bachelor Informationstechnik

Inhalte im Bachelor-Studium

Die Informationstechnik vereint ingenieurswissenschaftliche Basiskonzepte mit den Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik. Wichtige Studienfächer sind deshalb Mathematik, Elektrotechnik, Physik, Signal- und Systemtechnik, Mess- und Regelungstechnik sowie Computer- und Netzwerktechnik.

Nach dem sogenannten Grundstudium, in welchem du die Grundkenntnisse der obigen Fächer erlernst, kannst du dich auf verschiedene Themenbereiche spezialisieren und dein Wissen in einem Laborpraktikum vertiefen. Hier sind einige Beispiele dafür, welche Spezialisierungsmöglichkeiten du im Bachelor-Studium der Informationstechnik hast:

  • Mobile und Drahtlose Kommunikationswege
  • Signalverarbeitung und Nachrichtentechnik
  • Sensor- und Aktortechnik

Neben den wissenschaftlichen Fächern wird im Studium auch auf soziale Qualifikationen Wert gelegt. Außerdem wird dir ein Grundverständnis für Management und Wirtschaftswissenschaften vermittelt.

    Studiengänge in Informationstechnik

    Berufliche Zukunft mit einem Bachelor in Informationstechnik

    Die Regelstudienzeit für einen Bachelor in Informationstechnik beträgt sechs Semester. Nach dem erfolgreichen Abschluss  stehen dir viele Arbeitsmöglichkeiten offen:

    • Elektronik, Informations- und Signalverarbeitung
    • Kommunikationstechnik
    • Medizintechnik

    Empfehlung der Redaktion

    Studiengang der Woche

    International Management

    Beitrag der Woche

    Sprachreise Spanien